Skip to content
MENUMENU

Marktkommentar: Trump droht mit 200 Mrd. USD Strafzöllen

XTB: In Kraft treten sollen die angekündigten Strafzölle allerdings erst in zwei Monaten. Daher gibt es zumindest theoretisch etwas Spielraum für Gespräche. Da die US-Regierung aber bereits seit einem Jahr den Chinesen unfaire Handelspraktien vorwürft, ist seitens der Amerikaner vermutlich nicht mit einem Einlenken zu rechnen.

Auch Peking reagierte bereits am Freitag mit einem Vergeltungsschlag (Zölle auf US-Importe im Wert von 34 Mrd. US-Dollar) und zeigte damit, dass man sich nicht von den USA einschüchtern lasse.

China versucht derweil vor allem die Handelsbeziehungen mit der EU zu intensivieren. In der Momentaufnahme droht die Situation womöglich nun doch zu eskalieren und in einer zunehmenden Abschottungspolitik zu enden. Die Hauptleidtragenden sind aber letztendlich die Konsumenten, an die die höheren Kosten in Form von Zöllen weitergeben werden. Erste Meldungen gab es bereits von BMW, das in China (aufgrund der Importe aus den USA) nun gezwungen ist, Preisanpassungen vorzunehmen.

Der deutsche Leitindex konnte gestern zwar einen Kursrückgang vermeiden, startet aber am Mittwochmorgen mit einem beachtlichen bärischen Gap. Zum Zeitpunkt des Schreibens notiert der Index bei 12.501 Punkten (-0,74%). Ob sich der DE30 rechtzeitig fangen kann oder eine neue Verkaufswelle bevorsteht werden wir bald erfahren. Das Verhalten an der Unterstützung bei 12.430 Punkten wird hier vermutlich entscheidend sein.

Kurse oberhalb der 12.600 Punkte könnten wiederum ein positives Signal senden.

Der EURUSD bewegt sich derzeit bei 1,1730 und somit etwas oberhalb einer wichtigen Unterstützung. Nach einer Bodenbildung und einem Abpraller an der 1,15-Marke haben wir zwar wieder einen stärkeren EUR gesehen, doch reicht dies, um den Kurs weiter Richtung Norden zu bringen? Am Donnerstag werden die neuen US-Inflationsdaten (VPI) und das EZB-Sitzungsprotokoll veröffentlicht. Heute steht der US-Erzeugerpreisindex im Fokus.

Daher sollten Anleger bald mit einer erhöhten Volatilität rechnen und vor allem auf technische Niveaus achten.

Aktie im Fokus: SAP – Kursrutsch nach Fehlsignal

Ende September hatte die SAP-Aktie die Fortsetzungsformation eines aufsteigenden Dreiecks nach oben verlassen. Allerdings stellte sich der Ausbruch relativ schnell als Fehlsignal heraus. Infolge de…

DE30: Europäische Aktien erholen sich, Draghi spricht in Frankfurt

Der Handelsstart am Freitag war trotz der drohenden Risiken im Zusammenhang mit den Handelsspannungen zwischen den USA und China recht erfolgreich. Erinnern wir uns daran, dass nach Angaben des US-…

DAX mit nur halbherziger Erholung -Risikoprämie hält den Markt unten

Der Deutsche Aktienindex kann heute Morgen aufgrund der vielen heimischen Probleme nicht so recht an die gute Stimmung in New York anknüpfen. Zwar zeigt die Anzeigetafel in Frankfurt ein Plus, aber…

Aktie im Fokus: Linde – Experten der Deutschen Bank vergeben neues Kursziel

Die Aktie des DAX-Konzerns Linde notierte am 11. Januar mit 199,40 Euro auf einem Hoch. Seitdem korrigierte das Wertpapier bis auf 159,70 Euro. Hiervon ausgehend wären die nächsten Ziele bei …

Aktie im Fokus: Merck – Kurspotential bis zu 15% laut Analysten

Der charttechnischer Ausblick beim Dax Titel Merck sieht Widerstände bei 99,70 Euro, 105,65 Euro und 115,25 Euro. Die Unterstützungen kämen dann bei 94,90 Euro, 90,14 Euro und bei …

2 Jahre flatex select = 2 Euro Bonus pro Trade für Sie

Der Kulmbacher Online Broker flatex feiert das zweijährige Jubiläum von flatex select mit einer Sonderaktion für Trader! Trader erhalten im Zeitraum vom 15.11. – 15.12.2018 pro ausgeführter Order im Direkthandel einen Bonus in Höhe von …

Marktsensitivität gegenüber Handelsgesprächen & Brexit deutlich erkennbar

Der frühe Ausverkauf an der Wall Street wich einer breiten Börsenerholung, nachdem eines der gemäßigten Mitglieder der Fed, Raphael Bostic, sich zu Wort gemeldet hatte. Bostic sprach sich dafür aus…

EUR/USD im Erholungsmodus

Rückblick (05.11.2018 bis 15.11.2018) Der Euro bewegte sich am Montag der letzten Woche im Bereich von 1,1400. In den Folgetagen gelang ihm sogar der Sprung auf die Marke von 1,1499. Dieses Niveau …

DAX Analyse: Weiterhin gemischt gestimmtes Sentiment

Der Broker IG taxiert den DAX heute Morgen vorbörslich leicht unter Vortagesschlusskursniveau. Damit bleibt der Index längerfristig betrachtet weiterhin belastet. Kurzfristig wird er durch positive…