MENUMENU

Scharfe Trendwende – USD/CAD auf interessantem Niveau

  • Veränderung der Beschäftigungszahlen aus Kanada: -88 Tsd. (erwartet wurden +10 Tsd.)
  • Solider Anstieg der Vollzeitbeschäftigung: +49 Tsd.
  • Der CAD verliert deutlich an Wert, kann sich jedoch wieder erholen

XTB: Die neuen Beschäftigungsdaten aus Kanada wurden am Freitag veröffentlicht. Der Bericht verursachte heftige Schwankungen beim CAD. Dieser verlor zuerst stark an Wert, die Verluste konnten allerdings ziemlich schnell wieder ausgeglichen werden.

Rückgang der Beschäftigungszahl
Die erste Reaktion kann auf die Headline zu den Beschäftigungszahlen zurückgeführt werden, die deutlich um -88 Tsd. fiel, im Vormonat gab es einen Anstieg von 78,6 Tsd. Dies war der erste negative Wert seit August 2016 und der stärkste Rückgang seit Februar 2009. Wenn Sie außerdem berücksichtigen, dass die Prognosen bei +10 Tsd. lagen, überrascht es nicht, dass es eine starke Verkaufswelle gab.

Während der Markt die weiteren Details des Berichts verdaute, konnte der CAD-Verkauf gestoppt und der gesamte Verlust von 80 Pips sogar wieder ausgeglichen werden. Infolgedessen fiel das Währungspaar USD/CAD sogar wieder unter die 1,26-Marke.

Ein weiterer positiver Faktor für den CAD war der Anstieg der Löhne um 3,3% im Jahresvergleich, der beste Wert seit 2015. Wie Sie aus der Grafik unten entnehmen können, ist diese Kennzahl in letzter Zeit eindrucksvoll gestiegen und könnte auf eine höhere Inflation in der Zukunft hindeuten.

USD/CAD auf interessantem Niveau
Aktuell befindet sich der USD/CAD im Tageschart auf einem interessanten Niveau, wobei sich das Währungspaar unmittelbar nach der Veröffentlichung über der Ichimoku Indikator Wolke bewegte, bevor es wieder zurückfiel.

Aufgrund der starken Intraday-Bewegungen sollte vor allem der Freitag-Schlusskurs ein wichtiges Signal senden. Wenn der Kurs gehalten werden kann oder sogar tiefer fällt, wäre ein Pullback nicht auszuschließen, da es so scheint, als wären die starken jüngsten Gewinne gestoppt worden.

USD CAD Chart 09.02.2018
Der USDCAD ist im Tageschart an der Ichimoku-Wolke in einen gewissen Widerstand geraten. Sollte der Kurs unter diesem Niveau schließen, könnte es zu einem Pullback kommen. Quelle: xStation 5 (Zur Umrechnung USD CAD)

 

Weitere Meldungen:
Dow Jones: Baut Kursverluste weiter aus
Aktien unter Druck, NOK schwächelt nach neuen Daten
USD: Bedeutende Unterstützung erfolgreich verteidigt

DAX: Rechts blinken und links abbiegen

Der DAX ging am Montagmorgen der vergangenen Handelswoche bei 10.961 Punkten in den vorbörslichen Handel. Er startete damit 234 Punkte unter der ersten vorbörslichen Notierung am Montagmorgen der V…

Dow Jones: Zurück in alte Höhen!

Mit Kraft und Macht hat sich der intakte Aufwärtstrend (siehe kobaltblauer diagonaler Linienverlauf) im Dow-Jones in Richtung seiner alten Hochs (über der 26.000-er Marke) fortgesetzt und befindet …

Aktie im Fokus: Wal-Mart – Breakout kurz bevor?

Die Wal-Mart Aktie steht kurz vor einem Ausbruch über ihre letzten Hochs. Der Wert notiert aktuell wieder oberhalb der gleitenden Durchschnitte (50 und 200) und könnte nach oben hin weiter positiv …

DAX erneut mit imposanter Freitags- Rally – Die Angst, am Ende nicht dabei zu sein

Es war mal wieder Freitag – und in diesem Jahr gab es schon des Öfteren zum Wochenschluss steigende Kurse an der Wall Street und auch an der Frankfurter Börse. So legte der Deutsche Aktienindex auc…

DAX mit Schlussrallye

Die Anleger zeigten sich diese Woche wieder ein wenig in Kauflaune und schoben die meisten Standardwerteindizes nach oben. So verbesserte sich der DAX® im Wochenvergleich um rund 3,5 Prozent auf 11…

Aktuelle Baufinanzierungskonditionen der comdirect

Aktuell gelten bei der comdirect folgende Konditionen für eine Baufinanzierung Der minimale Sollzins variiert zwischen 0,60% für eine Sollzinsbindung von 5 Jahren und 1,75% bei einer Sollzinsbindun…

Wirtschaftskalender: Fokus auf Großbritannien und die USA

Der Freitag sieht ziemlich interessant aus, wenn wir einen Blick auf den Wirtschaftskalender werfen. Zunächst einmal werden den Anlegern am Morgen die britischen Einzelhandelsdaten für Januar angeb…

Aktie im Fokus: Akzo Nobel – Analysten sehen zwischen 10% und 15% Potential

Die Aktie des niederländischen Chemiekonzerns Akzo Nobel notierte am 20. September 2018 auf einem Hoch von 93,96 Euro. Das Wertpapier fiel seitdem bis auf ein Zwischenhoch vom 22. Januar 2019 von 7…

FXCM: Trading Station Web 2.0 nochmals verbessert

Neue Funktionen in der HTML 5-Plattform Trading Station Web 2.0 zur Verbesserung der HandelserfahrungHervorzuheben sind dabei die voll integrierten Target Levels* von Trading Central**, die es Trad…