Wirtschaftskalender: Alle Augen auf FOMC gerichtet

XTB: 10:30 Uhr | Großbritannien, VPI-Inflation (Mai): Der Tory-Wettbewerb für die Nachfolge von Premierministerin Theresa May dominiert weiterhin den Nachrichtenfluss in Großbritannien und damit den GBP-Markt. Den Händlern wird jedoch heute der VPI-Bericht für Mai angeboten. Dieser sollte mit doppelter Aufmerksamkeit beobachtet werden, da die Bank of England morgen ihren Zinsentscheid bekannt geben wird.

Bei der Gesamtinflation wird eine Verlangsamung von 2,1% auf 2% erwartet und bei der Kernrate von 1,8% auf 1,6% (jeweils im Jahresvergleich).

14:30 Uhr | Kanada | VPI-Inflation (Mai): Kanada verzeichnete in letzter Zeit etwas gemischte Daten, wobei die Berichte zum verarbeitenden Gewerbe enttäuschend waren und der Arbeitsmarktbericht ein solides Wachstum der Vollzeitarbeitsplätze zeigte. Die Inflation hat sich in letzter Zeit beschleunigt, und der Marktkonsens erwartet, dass die VPI-Gesamtinflation im Mai 2,2% im Jahresvergleich erreichen wird.

Man sollte allerdings bedenken, dass der nächste Schritt der BoC vom Kurs der Fed abhängen könnte.

 

16:30 Uhr | DoE-Bericht zu Rohöl-Lagerbeständen: Der gestern veröffentlichte API-Bericht zeigte schließlich einen Rückgang der Rohöl-Lagerbestände. Dieser war jedoch kleiner als vom Markt erwartet und der Ölpreis bewegte sich daraufhin etwas nach unten. Am Mittwochmorgen wird das Öl jedoch etwas höher gehandelt, da sich die OPEC+ vermutlich einigen konnte, Anfang Juli ihre Sitzung abzuhalten.

Falls der DoE-Bericht jedoch einen soliden Lageraufbau zeigt, könnten diese Gewinne schnell wieder abgegeben werden.

Der Marktkonsens erwartet einen Rückgang von 1,1 Mio. Barrel.

20:00 Uhr | USA | Zinsentscheid des FOMC: Die Zeit für das Schlüsselereignis der Woche ist gekommen. Anleger könnten endlich eine Antwort erhalten, ob die jüngste Verschlechterung der US-Daten die Federal Reserve veranlassen wird, die Zinsen zu senken. Der Markt ist sich so gut wie sicher, dass die US-Notenbank im nächsten Monat eine Zinssenkung vornehmen wird.

Es bleibt jedoch die Frage, ob weitere folgen könnten. Der „Dot-Plot”-Chart könnte hier eine Antwort liefern.

Der Fed-Vorsitzende Jerome Powell wird 30 Minuten nach dem Zinsentscheid seine Pressekonferenz (20:30 Uhr) beginnen.

 

HEUTIGE ZENRALBANKREDEN:
– 12:00 Uhr | Jansson von der Riksbank
– 16:00 Uhr | EZB-Präsident Mario Draghi

USDCAD konnte in den letzten zwei Wochen zulegen, da der USD deutlich an Wert gewann. Das Paar stoppte den Aufwärtstrend bei der Kombination aus der 50-Tage-Linie (grüne Linie) und dem 61,8% Fibo-Niveau der Abwärtsbewegung vom März. USDCAD zog sich später in die Unterstützungszone im Bereich von 1,3375 bis 1,3390 zurück und wartet nun auf den Zinsentscheid des FOMC. Quelle: xStation 5

 

 

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 80% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

DAX Analyse: Chance auf neue Jahreshochs

Der DAX ging am Montagmorgen der vergangenen Handelswoche bei 13.170 Punkten in den vorbörslichen Handel. Er startete damit 30 Punkte unter der ersten vorbörslichen Notierung am Montag der Vorwoche…

GBPUSD – Phänomenale Vola bietet hohe Chancen!

Mit Blick auf GBPUSD und die laufende Marktreaktion auf die UK-Wahl, bietet sich weiterhin hohes Potential starke Bewegungen. Die Wahl im Vereinigten Königreich hat ordentlich Bewegung in den Markt…

Die neue ViTrade WebFiliale ist da!

Erleben Sie das neue, komfortable Handeln durch aktuelle Technologie und mit benutzerfreundlichem Design. Egal ob Sie vom Desktop, Smartphone oder Tablet aus handeln möchten, Sie behalten alle wich…

Aktie im Fokus: Amgen gut positioniert und hohe Dividendenrendite

Börse Frankfurt: Als einer der weltweit größten Biotechnologie-Konzerne erhöhte Amgen (WKN 867900) Vorhauser zufolge jüngst die Dividende um 10 Prozent auf 1,6 US-Dollar. „Mit 2,73 Prozent liegt di…

Dow Jones Analyse: Wieder im Aufwärtstrend!

Mit Überschreitung des letzten (Allzeit-) Hochs bei 28.190 befindet sich der Dow Jones wieder im Aufwärtstrend (siehe kobaltblauen diagonalen Linienverlauf), welcher innerhalb seiner Bewegungsphase…

Kommentar zum Wahlausgang in Großbritannien

Am Tag nach der Wahl schrieb der Daily Telegraph von einem Erdrutschsieg der Konservativen nach deren besten Wahlergebnissen seit 1987. Obwohl keine von beiden Parteien sonderlich populär war, zeug…

Gutes tun mit einer Stiftung “light”

Gemeinnützige Projekte langfristig und über den Tod hinaus fördern, diesen ehrenwerten Gedanken haben viele Vermögende. Er passt zudem perfekt in die Vorweihnachtszeit. Das geht natürlich ganz klas…

In 10 Schritten zum Wohlstand

Wie wir mit zehn Entscheidungen finanziell unabhängig werden und uns keine Sorgen mehr über eine drohende Altersarmut machen brauchen, verrät ein neues Buch.Der erste Schritt zur finanziellen Freih…

Vorsicht Paket-Betrug: So shoppen Verbrecher!

In der Adventszeit sind besonders viele Päckchen und Pakete unterwegs. Die Zusteller sind im Vorweihnachtsstress, Online-Shops versorgen uns mit allen nötigen und unnötigen Präsenten, um unseren Li…