Wirtschaftskalender: Daten aus Großbritannien und den USA

XTB: 10:30 Uhr | Großbritannien | Einzelhandelsumsätze (April): Die Daten aus Großbritannien waren in letzter Zeit gemischt, wobei die Inflation enttäuschend war und die Produktionszahlen über den Erwartungen lagen. Dennoch reagierte das GBP heute hauptsächlich auf die politischen Entwicklungen und angesichts der Gerüchte, dass Premierministerin Theresa May heute ihren Rücktritt ankündigen könnte, dürften Daten nicht die höchste Priorität haben.

Kurzfristige Kursschwankungen sollten dennoch nicht ausgeschlossen werden.

Daher könnte es ratsam sein den Nachrichtenfluss zu verfolgen, um zu sehen, ob die tatsächlichen Zahlen stark von den erwarteten Werten abweichen. Bei den Einzelhandelsumsätzen werden 4,5% und bei der Kernmessung 4,2% prognostiziert, jeweils im Jahresvergleich.

14:30 Uhr | USA | Auftragseingang langlebiger Güter (April): Die gestern veröffentlichten US-Daten beunruhigten die Märkte, da enttäuschende EMIs darauf hindeuteten, dass die USA auf dem Verlangsamungspfad zum Rest der Welt aufschließen könnten. Vorläufige Daten zum Auftragseingang langlebiger Güter für April werden ein Schlüsselfaktor sein, da sie die Aussichten für das verarbeitende Gewerbe in den kommenden Monaten aufzeigen könnten. Der Marktkonsens erwartet einen Rückgang der Headline um 2% und des Kernwerts um 0,3%, jeweils im Monatsvergleich.

 

HEUTIGE ZENTRALBANKREDEN
– 10:30 Uhr | Nowotny von der EZB
– 12:00 Uhr | Skinsley von der Riksbank

GBPUSD fiel um mehr als 4% in den vergangenen drei Wochen, eine enorme Bewegung für das Währungspaar in so kurzer Zeit. Mehr Abwärtsdruck wäre zu erwarten, sollte Theresa May heute tatsächlich ihren Rücktritt ankündigen. Quelle: xStation 5

 

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 80% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Die SUMMIQ AG geht an die Börse München

Der Ökostromproduzent SUMMIQ AG geht mit einem öffentlichen Angebot neuer Aktien an die Börse München in das Segment maccess. Die Gesellschaft, derzeit noch 100prozentige Tochter der Green City AG,…

DAX und Dow schwächeln

Den Aktienmärkten ging diese Woche mangels Impulse sichtlich die Puste aus. Leichter Druck kam zudem vom erneuten Säbelrasseln im Handelsstreit zwischen den USA und China. Die Bären witterten berei…

Aktie im Fokus: Morgan Stanley – Aktie hat den Sprung gewagt

Der Blick auf den Langfristchart bei Morgan Stanley offenbart ein Verlaufshoch um 90,00 US-Dollar im Jahr 2007, anschließend drückte die Finanzkrise praktisch alle Werte tief in den riten Bereich. …

Aktie im Fokus: Fresenius – Analysten sehen noch Luft nach oben

Die Aktie des DAX-Konzerns Fresenius SE notierte am 05. April 2019 auf einem Hoch von 52,83 Euro. Das Wertpapier korrigierte danach bis auf ein Verlaufstief vom 09. Oktober 2019 von 40,45 Euro. Der…

D-Day für Sterling

Der 12. Dezember naht und mit der Unterhauswahl in Großbritannien entscheidet sich der weitere Kurs in Sachen Brexit. Und damit auch für das britische Pfund. Trader sollten die Angelegenheit unbedi…

Aktie im Fokus: Aramco – Bringt der IPO Bewegung in den Ölmarkt?

Der Ölpreis vollzog in dieser Handelswoche zwei Mal eine 180 Grad Drehung. Die Bullen scheinen sich durchzusetzen. Preise könnten weiter steigen.Nachdem der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman …

Aktie im Fokus: Borussia Dortmund – Zitterpartie am Abwärtstrend

als einer der wenigen Fußballklubs weltweit hat die Borussia Dortmund GmbH eigene Wertpapiere an den Aktienmärkten platziert, wodurch Sportbegeisterte und Anleger direkt an dem Ergebnis des Vereins…

Aktie im Fokus: Allianz – Experten sehen 16 Prozent Kurspotential

Die Aktie des DAX-Konzerns Allianz notierte am 16. Juli 2019 auf einem Verlaufshoch von 219,05 Euro. Bis zum 15. August 2019 fiel das Wertpapier dann auf ein Zwischentief von 193,64 Euro. Derzeit l…

Neuer Mut in Frankfurt

Die Wall Street korrigiert leicht. Doch der DAX zieht im frühen Handel an. Denn die Broker orientieren sich an moderat positiven Konjunkturdaten aus Deutschland. Im Zollstreit zwischen China und de…