Wirtschaftskalender: Händler erwarten US-Inflationsdaten

XTB:
09:00 Uhr | Spanien | Inflation (endgültige Daten für Juli)

09:00 Uhr | Ungarn | Industrieproduktion (Juni)

10:00 Uhr | Tschechische Republik | Leistungsbilanz (Juni)

10:30 Uhr | Großbritannien | Arbeitsmarktbericht (Juni): Das britische Pfund hat in jüngster Zeit einen tiefen Rückschlag erlitten, der vor allem auf die zunehmenden Bedenken hinsichtlich eines möglichen „harten” Brexits zurückzuführen ist (Premierminister Boris Johnson hat versprochen, die EU am 31. Oktober um jeden Preis zu verlassen). Unter Berücksichtigung der jüngsten Stellungnahme der BoE kann man zu dem Schluss kommen, dass die Zentralbank die Zinsen ohne Brexit-bezogenen Risiken bereits vor einiger Zeit angehoben hätte.

Für heute zeigt der Konsens, dass das Durchschnittseinkommen (einschließlich Boni) von 3,4% auf 3,7% im Jahresvergleich gestiegen ist, die Beschäftigung in den drei Monaten bis Juni um 60 Tsd. wuchs und die Arbeitslosenquote bei 3,8% blieb.

 

11:00 Uhr | Deutschland | ZEW-Konjunkturerwartungen (August): Weiche Indikatoren aus Deutschland sowie aus anderen europäischen Volkswirtschaften sind in letzter Zeit aufgrund steigender Rezessionsrisiken eingebrochen. Der ZEW-Index für August dürfte von -24,5 auf -28 Punkte gefallen sein.

14:00 Uhr | Polen | Leistungsbilanz (Juni)

14:30 Uhr | USA | Inflation (Juli): Die Federal Reserve senkte im vergangenen Monat die Zinsen und schloss auch weitere Kürzungen in der Zukunft nicht aus (obwohl sie nicht explizit darauf hinwies). Man könnte annehmen, dass stärkere Inflationswerte für Verwirrung unter den FOMC-Mitgliedern sorgen könnten. Es wird erwartet, dass sich die Gesamtinflation (VPI) von 1,6% auf 1,7% im Jahresvergleich beschleunigt hat, während die Kernrate bei 2,1% im Jahresvergleich geblieben sein dürfte.

18:00 Uhr | Italien | Eine Sitzung im italienischen Parlament, bei der ein Datum für das Misstrauensvotum festgelegt werden konnte.

HEUTIGE UNTERNEHMENSBERICHTE
Ceconomy
– Tui
– Aareal Bank
– Grammer
– Deutsche Wohnen
– Henkel
– Hellofresh

 

 

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

US-Kupfer Analyse: Metall testet Abwärtstrend!

Seit Sommer letzten Jahres beherrscht ein intakter Abwärtstrend das Handelsgeschehen bei US-Kupfer und drückte das Industriemetall im Zeitraum bis Anfang September auf die markante Unterstützung au…

Verluste in der Woche der Entscheidungen – Brexit-Weichenstellung in Großbritannien

Bloß nicht falsch positionieren. Die Anleger am deutschen Aktienmarkt halten sich angesichts der kommenden, teils epischen Weichenstellungen zurück. Zunächst steht am Mittwoch die Zinssitzung der F…

DAX: Anleger halten den Atem an!

Es steht uns eine turbulente Woche bevor. Neben dem Handelsstreit stehen die Parlamentswahlen in Großbritannien sowie die erste EZB-Sitzung unter Christine Lagarde im Fokus.Das bringt natürlich ein…

Wirtschaftskalender: ZEW-Konjunkturerwartungen im Fokus

Industrieproduktion (Oktober) | Frankreich (745 Uhr) | Italien (900 Uhr) | Großbritannien (930 Uhr) | Griechenland (1000 Uhr) Es besteht kein Zweifel, dass das verarbeitende Gewerbe für die anhalte…

Steht die nächste Rally im GBPNZD in den Startlöchern?

GBPNZD schleicht seit Wochen langsam durch die Korrektur. Startet hier nun bald die nächste Rally? Dem gegenüber steht die deutliche Abwärtsdynamik im EURNZD in der weit gelaufenen Bewegung und ein…

DAX rutscht wieder unter 13.000 Punkte – Viele Unbekannte im Markt

Die einen halten sich mit Käufen zurück und andere nehmen vor den entscheidenden Terminen der Woche lieber noch schnell ein paar Gewinne mit. Am Donnerstag finden die Wahlen in Großbritannien statt…

Aktie im Fokus: BMW – Konsolidierung hält an, Chartbild weiter bullisch!

Nach dem letzten markanten Kursrutsch aus Anfang Mai dieses Jahres haben sich Marktteilnehmer daran gemacht, einen Boden im Bereich von 57,94 Euro aufzubauen. Im Zeitraum zwischen Mai und Ende Okto…

Gold-ETF mit Breakout aus Keilformation?

Der VanEck Vectors Gold Miners ETF, der Minen-Aktien wie Barrick Gold Corp, Yamana Gold und Newmont Goldcorp beinhaltet, ist aus seiner Konsolidierungsformation in Form eines Keils nach oben hin au…

Jeder Zweite sieht Rentensystem in Gefahr

Viel Unsicherheit und starke Ängste prägen den Blick der Deutschen auf ihre finanzielle Sicherheit im Alter. So rechnen 54 Prozent damit, dass das gesetzliche Rentensystem über kurz oder lang zusam…