Seit Februar 2011 bietet der CFD Broker S Broker seinen Kunden auch den Handel von CFDs an. Als Market Maker für den CFD Handel agiert dabei die Commerzbank.

Beim S Broker werden die anfallenden Gewinne und Verluste aus dem CFD-Handel mit denen aus dem Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen verrechnet und somit wird der Verlustverrechnungstopf für sonstige Geschäfte aktuell gehalten.

Es können beide Marktrichtungen bedient werden. Kunden des Sparkassen-Brokers können also sowohl an steigenden als auch an fallenden Kursen partizipieren. Die typischen Nachteile anderer Derivate gelten für CFDs nicht, da keine Verfallstermine, Zeitwertverluste, Knock-out-Schwellen, implizierte Volatilitäten etc. zu beachten sind.

Ein ganz wichtiger Aspekt sind natürlich nicht zuletzt die sehr geringen Transaktionsentgelte. Schließlich fallen nur bei Aktien-CFDs, DAX- und Index-Futures Transaktionsentgelte an. Rohstoff- und Devisen-CFDs können dagegen entgeltfrei gehandelt werden, zu bezahlen ist nur der Spread. Alles in allem sind CFDs also eine Möglichkeit, einfach, transparent, kostengünstig und mit geringem Kapitaleinsatz zu handeln.

Disclaimer & Risikohinweis

79,3% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFDs (Contracts for Difference) sind komplexe Finanzinstrumente und bergen aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital. Stellen Sie daher sicher, daß Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und sich das Risiko eines Verlustes leisten können.

Handelsangebot
  • Index-CFDs
  • Devisen-CFDs
  • Rohstoff-CFDs
  • Aktien-CFDs
  • ETF-CFDs
  • Renten-CFDs
Handelbare Basiswerte 600
Leistungsbereich

Kunden können beim S Broker CFDs ab sofort mit der neuen Trading Software handeln. Der CFD-Handel kann ebenfalls über eine professionelle browserbasierte Handelsplattform mit Realtime-Kursen, Charttool, und Newsticker erfolgen Außerdem kann die Plattform unverbindlich und kostenlos für 4 Wochen getestet werden. Dabei sind Hebel bis 30 möglich. Auch die neue S Broker CFD App steht den Kunden kostenfrei zur Verfügung.

Beim S Broker kann eine große Anzahl an CFDs – unter anderem auf Währungspaare, Indizes und Index-Futures, Rohstoffe und Anleihen – zwischen 2:00 und 22:00 Uhr gehandelt werden.

Orderarten
  • If Done
  • Market
  • One cancels other (OCO)
  • Stop Limit
  • Stop Loss
  • Stop Market
  • Take Profit
  • Trailing Stops
Depotgebühren

2,95 Euro/Monat (entfällt bei mindestens 1 Trade/Quartal oder 10.000 Euro Guthaben)

Handelsgebühren
  • 0,1% vom Handelswert (mind. 8,99 EUR / max. 54,99 EUR) bei Aktien- und ETF-CFDs
  • 0,01% vom Handelswert (mind. 8,99 EUR / max. 54,99 EUR) bei DAX-Futures
  • 0,02% vom Handelswert (mind. 8,99 EUR / max. 54,99 EUR) bei übrigen Index-Futures
Spreads
  • Dax: Spot 2 Punkte (von 2:00 bis 8:00 Uhr: 2 bis 5 Punkte)
  • Dow Jones: Spot 4 Punkte
  • Gold: 0,4 USD
  • Light Rohöl: 0,04 USD
  • EUR/USD Spot: 1,5 Pip
  • DAX30- und EURO STOXX50-Aktien: 1:1 zur Referenzbörse
  • Eurex Futures: 1:1 zur Referenzbörse
Finanzierung Long
  • Aktien: 3,5% + Währungszins
  • Währungen: 3,5 % – Währungszins 1 + Währungszins 2
  • übrige CFDs: 3,5%
Finanzierung Short
  • Aktien: 3,5% – Währungszins
  • Währungen: 3,5 % + Währungszins 1 – Währungszins 2
  • übrige CFDs: 3,5%
Margin Kleinanleger
  • ab 3,33%
Garantierter Stop-Loss Nein
Weitere Kosten

Keine

Fixkosten Nein