Robo Advisor - die bessere Vermögensverwaltung?

Ohne Zweifel wird die künstliche Intelligenz die Anlageberatung voranbringen. Laut einer Studie von Corporate Insight betrug das Anlagevermögen, welches Robo Advisors weltweit verwalten, im Jahr 2014 rund 19 Milliarden US-Dollar. In 2018 waren es alleine in Deutschland schon knapp 8 Milliarden Euro. Da das Wachstum weiter unvermindert anhält, gehen Vermögensexperten davon aus, dass 2022 in Deutschland bereits die 25 Milliarden Euro Schwelle erreicht sein könnte und das dann über fast 700.000 Anleger in der Digitalen Vermögensverwaltung investiert sein könnten.

Durchschnittlich sind deutsche Investoren mit knapp 25.000 Euro dabei - dabei variieren die einzelnen Investments teilweise erheblich. Daher gibt es auch sehr unterschiedliche Robo Advisor. Z.B. kann man bei fintego schon mit 2.500,- Euro einsteigen und bei cominvest liegt der Mindestanlagebetrag auch nur knapp höher bei 3.000,- Euro.

Andere Digitale Vermögensverwalter wie LIQID fordern als Mindestanlagebetrag 100.000,- Euro und zielen damit natürlich eher auf professionelle und/oder vermögende Investoren ab.

 

Übrigens:
Auch wenn die Zahlen für Deutschland beachtlich sind. Im Vergleich mit den USA sind sie dann doch eher niedrig - dort sind bereits heute weit über 800 Milliarden US-Dollar in Robo Advisors angelegt.

 

 

Empfehlenswert ist die Robo-Advisor-Nutzung vor allem für Anleger, die mit einem geringen zeitlichen Aufwand das Maximum herausholen wollen. Dank des RoboAdvisor entfällt nämlich der Aufwand für die Pflege des Portfolios und die damit zusammenhängende Informationsbeschaffung.

Für Kapitalanleger, die hingegen gerne tagesaktuell "Herr über ihre eigenen Finanzen" sein wollen, sind Robo Advisor eher nicht die richtige Wahl oder nur ergänzend zum restlichen Portfolio empfehlenswert.

Es sollte bei der Auswahl des richtigen Robo-Advisors darauf geachtet werden, ob es sich um einen Finanzportfolioverwalter mit BaFin-Lizenz (z.B. Scalable Capital, vaamo) oder lediglich um einen Finanzanlagevermittler ohne Beraterhaftung (z.B. Easyfolio, growney) handelt.

Hinter einigen Anbietern steckt ein bankseitiges Angebot. So handelt es sich beim Full-Service-Robo Fintego beispielsweise um eine Tochtergesellschaft der comdirect.

Robo Advisor vergleichen?

Dann bitte jetzt hier clicken und alle relevanten Robo Advisor direkt miteinander vergleichen!

Alternative Anlagemöglichkeiten

Für eher defensiv ausgerichtete Anleger kann das Value Investing eine passende Alternative zu RoboAdvisors sein. Für risikofreudigere Investoren, die auf höhere Renditen aus sind, kann der automatisierte Handel, vor allem im Bereich Forex und CFDs eine interessante Alternative sein. Hierfür bietet sich zum Beispiel die Handelsplattform MetaTrader an.

Bei folgenden Brokern ist automatisierter Handel möglich: