MENUMENU

Erneuerbare-Energien-Gesetz

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz beinhaltet die gesetzlichen Regelungen zur Förderung von ökologisch sinnvollem Strom. Seit 2000 gibt es mehrfache Änderungen und Anpassungen des Gesetzestextes.

Ziel des Erneuerbare-Energien-Gesetzes war es unter anderem, den Anteil der Stromversorgung aus erneuerbaren Energien bis 2010 eigentlich zu verdoppeln. Damit sollten die Ziele Deutschlands und der Europäischen Union befriedigt werden.

Unter anderem sollte damit auch eine regional unterschiedliche Belastung durch die Einführung und Ausbau entstehende Kosten bundesweit verteilt werden.

 

Erfahren Sie mehr: