Wofür ist eine Lebensversicherung nicht geeignet?

Lebensversicherungen sind nicht besonders gut für die Kapitalanlage geeignet, da es eine ganze Reihe von Alternativen gibt, die eine höhere Rendite versprechen. Als Versicherter sollte man nur mit dem Garantiezins rechnen, der vom Gesetzgeber festgelegt wird.

Alle darüber hinausgehenden Beträge müssen von der Versicherungsgesellschaft erwirtschaftet werden. Diese werden beim Abschluss in der Regel als Beispielrechnungen präsentiert, sind jedoch nicht garantiert und können ohne Probleme gekürzt werden.

 

Aufgrund des Garantiezinses sind Versicherungsgesellschaften jedoch dazu verpflichtet, einen relativ hohen Anteil der eingenommenen Prämien in Anlagen zu investieren, die sicher sind und einen konstanten Ertrag versprechen.

Dies sind zum Beispiel festverzinsliche Wertpapiere, in die man als Anleger jedoch auch über entsprechende Investmentfonds investieren kann, bei denen jedoch die Verwaltungskosten deutlich niedriger sind.

 

Welche Alternativen zur Kapitalanlage gibt es?

Anzeige