Silber

Silber gehört zur Gruppe der Edelmetalle. Während Gold in der Industrie keine große Rolle spielt und hauptsächlich zu Schmuck oder Barren verarbeitet wird (Wertaufbewahrungsfunktion), kommt der Rohstoff Silber neben der Schmuckherstellung auch in der Industrie zum Einsatz.

Bei der Schmuckherstellung wird, zusammen mit Gold, Diamanten, und so weiter, eine Menge Silber verarbeitet. Genauso gab es schon in der Vergangenheit Silbermünzen - und auch heute werden Barren und Münzen geprägt und gehandelt. Trotzdem findet es bei privaten Anlegern kaum Beachtung. Immer wieder verschwindet es im Schatten des großen Bruders Gold.

 

Silber besitzt die höchste elektrische Leitfähigkeit aller Metalle, eine hohe Wärmeleitfähigkeit und eine ausgeprägte optische Reflexionsfähigkeit. Dadurch ist es für Anwendungen in Elektrik, Elektronik und Optik prädestiniert. Außerdem kommen diverse Legierungen auch in der Elektro- oder der Löttechnik zum Einsatz.

Rohstoff Silber - Besonderheiten

Der Silberpreis ist, im Gegensatz zu Gold beispielsweise, mit der Finanz- und Wirtschaftskrise nach unten weggebrochen. Dabei wurden Notierungen von unter 10 Dollar erreicht.

Dies zeigt, das Silber vorrangig in der Industrie zum Einsatz kommt und somit den globalökonomischen Schwankungen mit unterliegt.

Mit der sich verbessernden Konjunkturlage in vielen Industrienationen nahm auch die Nachfrage nach Silber zu. In unserem Silberpreis Rechner  können Sie den aktuellen Kurs des Edelmetalls verfolgen!

Silber als Zahlungsmittel

Es gibt Expertenmeinungen, die den Preis für Silber immer noch historisch unterbewertet sehen, vor allem im Vergleich zu Gold. Denn hier erfüllt Silber in Barren- und Münzenform eine ähnliche Funktion wie Gold - die der Wertaufbewahrung.

In diesem Zusammenhang erfreute sich das Edelmetall in der jüngsten Vergangenheit großer Beliebtheit. Und auch private Anleger richten ihre Aufmerksamkeit zunehmend auf Silber.

Gerade Silbermünzen sind häufig erhältlich, auch historisch wurden etliche Münzen aus Silber hergestellt. Aufgrund des geringeren Wertes eignete es sich oft besser als Zahlungsmittel als sein großer Bruder, das Gold.

Silber im Vergleich mit Gold

Hier liegt eines der großen Argumente für Silber versteckt. Historisch gesehen ist das Preisverhältnis (Gold-Silber-Ratio) aktuell sehr groß, es liegt bei über 70 (Gold zu Silber).

Dies ist die längste Zeit der Geschichte anders gewesen, die Norm läge hier bei etwa 20. Man kann daher also ableiten, dass Silber historisch großes Aufholpotential besitzt und momentan unterbewertet ist.

Bisher griffen die Investoren aufgrund einfacherer Handelsmodalitäten verstärkt zu Gold. Im Gegensatz zum physischen Erwerb von Gold fällt bei Silber Mehrwertsteuer an.

Aber Anleger können auch auf anderen Wegen an der Preisentwicklung partizipieren, beispielsweise durch strukturierte Produkte wie ETFs oder Zertifikate. Allerdings sollten Sie sich hierbei gut über das Produkt informieren. Es sollte mit Silber gedeckt sein und im Falle der Insolvenz des Emittenten trotzdem ausschütten.

Wenn die physische Besicherung nicht im Vordergrund steht, eignen sich Long und Short Zertifikate aber auch Swap-basierte ETF oder ETC hervorragend, um von steigenden aber auch fallenden Silbernotierungen mit und ohne Hebel zu profitieren.

Silber: Börse und Börsenhandel

Die wichtigsten Börsen für den Silberhandel sind die LME, London Metal Exchange, sowie die CME, Chicago Mercantile Exchange.

LME Silber wir als Spot sowie als 1-, 6-, 12- und 24-Monats Future gehandelt. CME Silber wird als Globex Future (bis zu 60 Monate) sowie als Globex Option gehandelt.

Silber - Zukunft und Aussichten

Alles zusammen genommen ist Silber ein einzigartiges Investment, da die Hybridfunktion zwischen Industrieabhängigkeit und Wertaufbewahrung gegeben ist.

Einerseits würde eine schwere Krise zusätzliche Nachfrage auf den Markt bringen. Und bei hohen Notierungen im Gold, Silber ebenfalls weiter befeuern. Andererseits würde Silber als Industriemetall bei einem neuen globalen Aufschwung, ebenfalls durch einen Anstieg der Nachfrage, teurer.

Kontraktspezifikationen von Silber

Produktsymbol:

SI

 

Silber Börse und Handelsplätze:
CME Globex
CME Clearport
London Metal Exchange (LME)
Open Outcry (New York)

 

Silber Handelszeiten CME Globex:

Sonntag - Freitag von 18:00 Uhr - 17:15 Uhr (mit einer täglichen Unterbrechung von 45 Minuten beginnend um 17:15 Uhr
(Beachten Sie, dass die Handelszeiten international nach New York Zeit angegeben werden)

 

Silber Handelszeiten CME Clearport:

gleiche Handelszeit wie CME Globex

 

Silber Handelszeiten Open Outcry:
Montag bis Freitag von 08:25 Uhr bis 13:25 Uhr

 

Kontraktgröße:
5.000 Feinunzen

 

Silber Quotierung:
USD und Cent pro Feinunze

 

Tickgröße:
US-¢ 0,5 (US-$ 0,005) pro Feinunze (US-$ 25/Kontrakt) - bei "straddle"- und "spread"-Transaktionen und bei Bestimmung des "settlement"-Kurses gelten US-¢ 0,1 (US-$ 0,001) pro Feinunze (US-$ 5/Kontrakt); alle Kursangaben in US-Cent pro Feinunze

 

Letzter Handelstag:
Ende des 3. Geschäftstags vor dem letzten Geschäftstag des Kontraktmonats.

 

Silber Kontraktmonate:
Kontraktmonat ist der jeweils aktuelle Kalendermonat, zusätzlich die beiden folgenden Monate - obendrein der Januar, März, Mai und September innerhalb eines 23-monatigen Zyklus- ebenso alle Juli und Dezember-Monate innerhalb des nächsten 60-monatigen Zyklus, jeweils bezogen auf den aktuellen Kalendermonat.

 

Liefertag/Lieferort:
Es erfolgt eine physische Lieferung von Silber an das von der Warenterminbörse speziell lizenzierte Lagerhaus im Raum New York. Dieser Vorgang erfolgt frühestens am 1. Geschäftstag des jeweiligen Kontraktmonats.
Der späteste Lieferungstag ist der letzte Geschäftstag des jeweiligen Kontraktmonats.

 

Reinheitsgrad/Qualität:
Das Silber des zugrunde gelegten Kontrakts soll über einen Feingehalt von 995 ‰ verfügen.

Anzeige