Bundesanleihe

Bundesanleihen sind mit einem festen Zinssatz verzinste Wertpapiere, die vom Bund herausgegeben werden. Sie werden wie Aktien an der Börse gehandelt. Die Laufzeit einer Bundesanleihe beträgt 10 bis 30 Jahre. Die Verwahrung des Wertpapiers übernimmt in der Regel eine Bank oder die Deutsche Finanzagentur. Die Zinsen auf die Geldanlage in einer Bundesanleihe werden jährlich ausbezahlt und nicht weiter angelegt und verzinst. Für den Betrag, den man in eine Bundesanleihe investieren kann, gibt es keine Beschränkungen.