Prime Standard

Der Prime Standard ist ein relativ junges Handelssegment der Deutschen Börse. Er besteht seit dem Jahr 2003 und stellt besonders hohe Anforderungen an die finanzielle Transparenz der Unternehmen, die darin gelistet werden. Diese müssen beispielsweise Quartalsberichte veröffentlichen, regelmäßig Analystenkonferenzen veranstalten, englischsprachige Informationsmitteilungen herausgeben und die internationalen Standards zur Bilanzierung einhalten. Das Listing im Prime Standard ist die Voraussetzung dafür, dass ein Unternehmen in einen der Auswahlindizes der Deutschen Börse wie den DAX, MDAX oder TecDAX aufgenommen werden kann.