Reverse Convertibles

Reverse Convertibles ist die englische Bezeichnung für Aktien Anleihen. Das sind Anleihen, die für eine feste Laufzeit abgeschlossen werden und von denen die meisten mit einem hohen Zinssatz ausgestattet sind. Dabei kann das Geldinstitut, das die Schuldverschreibung ausgestellt hat, dem Anleger am Ende der Laufzeit einen Teil seines investierten Kapitals in Form von Aktien zurückzahlen. Um welche Wertpapiere es sich dabei handelt, wird bereits beim Kauf des Reverse Convertibles festgelegt.