DAX nimmt Allzeithoch ins Visier – Börsenampeln springen auf dunkelgrün

CMC Markets: Sieg auf ganzer Linie für die Bullen auf dem Frankfurter Börsenparkett. Gleich in zweifacher Hinsicht wurde am Freitag im Deutschen Aktienindex die Tür zum Allzeithoch bei knapp 13.600 Punkten aufgestoßen.

Erstens, weil im Vorfeld die Unterstützung bei 13.041 Punkten gleich mehrere Male verteidigt und dann zweitens mit einem neuen Jahreshoch charttechnisch die Top-Bildung und die damit einhergehende Gefahr einer Trendumkehr endgültig gebannt wurden.

Damit befindet sich der Markt jetzt in einer komfortablen Angriffsposition für neue Rekorde. Es ist nur noch die Frage, ob es noch in diesem Jahr klappt oder wir einen starken Start ins Börsenjahr 2020 bekommen – oder beides!

Erst bei Unterschreiten der 13.221 Punkte würden die derzeit dunkelgrünen Börsenampeln wieder auf gelb umspringen.

Das britische Pfund wertet kräftig auf, auch zu Wochenbeginn.

Die Märkte sehen den Brexit nun als etwas Positives an, aber eher für Großbritannien, nicht für die Europäische Union.

 

Disclaimer

Die Inhalte dieses Artikels (nachfolgend: „Inhalte“) sind Bestandteil der Marketing-Kommunikation von CMC Markets, Niederlassung Frankfurt am Main der CMC Markets UK Plc (nachfolgend “CMC Markets”) und dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahin gehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75% der Kleinanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für die jeweiligen Produkte lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Silberpreis – Trendlinie als Taktgeber

Ähnlich wie Gold brach Silber Ende Dezember aus einer Bullenflagge aus, die den Preis mit 18,95 US-Dollar zwischenzeitlich auf den höchsten Stand seit 6. September beförderte. In der Folge zog sich…

Aktie im Fokus: Siemens Healthineers – Analysten sehen Kursziele bis zu 50 Euro

Die Aktie des MDAX-Konzerns Siemens Healthineers notierte am 26. November 2019 auf einem letzten Zwischenhoch von 44,80 Euro. Das Wertpapier korrigierte danach bis auf ein Verlaufstief vom 14. Janu…

Aktie im Fokus: Fresenius Medical Care – Bullische Flagge aufgelöst!

Seit dem Kurssturz gegen Ende 2018 auf 55,42 Euro schwankt die Fresenius Medical Care Aktie (FMC) grob seitwärts. Begrenzt wird das Papier durch eine zentrale Hürde um 67,37 Euro. Die jüngste Entwi…

AUDUSD – Ist der Abprall vom Widerstand ein bärischer Vorbote?

Im AUDUSD könnte der nachhaltige Abprall vom Widerstand zur Entstehung einer S-K-S führen. Der laufende Aufwärtstrend im AUDUSD fand im Widerstand um 0,70250 USD keine Käufer mehr. Das löste eine K…

EUR/TRY Analyse: Lira legt nach Zinssenkung weiter zu

Am Donnerstag hat die türkische Zentralbank den Leitzins wie erwartet weiter abgesenkt, dabei ging es um weitere 0,75 Prozentpunkte auf einen Wert von jetzt 11,25 Prozent runter. Die Notenbank hoff…

Aktie im Fokus: Renault – Analysten sehen 25% Kurspotential

Die Aktie des französischen Automobilkonzerns Renault notierte am 15. August 2019 auf einem hier relevanten Verlaufstief von 47,58 Euro. Danach kletterte das Wertpapier bis zum 13. September 2019 a…

Wirtschaftskalender: Entscheidende Einzelhandelsdaten für GBP

1030 Uhr | Großbritannien | Einzelhandelsumsätze (Dezember) Solange die heutigen Daten nicht positiv überraschen, könnte die Bank of England bei ihrem nächsten Treffen die Zinsen senken. Die Wahrsc…

DAX tut sich weiterhin schwer – Widmet sich Trump nun wieder Europa?

Die positiven Impulse, die China und die USA mit der Unterzeichnung des Teilabkommens an der Börse ausgelöst haben, kommen im Deutschen Aktienindex, wenn überhaupt, nur in sehr geringen Dosen an. W…

comdirect Realzins-Radar: Über 30 Milliarden Euro Wertverlust für deutsche Sparer im Jahr 2019

Durch Inflation und Niedrigzinsen mussten die Sparer in Deutschland auch 2019 milliarden­schwere Einbußen bei ihren Ersparnissen hinnehmen. Der Wertverlust betrug in den vergangenen zwölf Monaten 3…