Depot mit intelligenten Orderfunktionen absichern

Die Stimmung an den Börsen ist derzeit so gut wie lange nicht: Im vergangenen Monat hat der Dax rund 400 Punkte zugelegt. Anleger, die weiter auf einen positiven Trend setzen, ihr Depot aber gleichzeitig gegen mögliche Kursrückschläge absichern möchten, können hierfür intelligente Orderfunktionen nutzen. So lässt sich mit einer so genannten Stop-Loss-Order festlegen, wann ein Wertpapier automatisch verkauft werden soll. Sinkt der Kurswert auf oder unter diese festgelegte Marke, wird das Wertpapier zum nächsten handelbaren Kurs verkauft. "Mit dem konsequenten Einsatz von Orderfunktionen können aufgelaufene Gewinne gesichert oder weitere Verluste vermieden werden", sagt Stefan Wolf, Anlageexperte bei der comdirect bank.

<%ad%>

Damit Anleger bei weiter steigenden Kursen nicht ständig das Stop-Loss-Limit nachziehen müssen, gibt es die Trailing-Stop-Order. Dabei wird der Kurs, bei dem das Wertpapier verkauft werden soll, regelmäßig und automatisch an die aktuelle Marktentwicklung angepasst. "So lässt sich die alte Börsenregel 'Gewinne laufen lassen, Verluste begrenzen' ganz bequem umsetzen", sagt Wolf. Die Funktion der Trailing-Stop-Order und weiterer intelligenter Orderfunktionen erläutert die comdirect bank in kurzen Videobeiträgen auf ihrer Website unter http://www.comdirect.de/komfort-order

Mehr zum Depot-Angebot der comdirect:

Weitere Broker Meldungen:

Hausse ohne Ende – DAX lauert – MDAX auf Rekordhoch

Sie ahnen es sicher schon Die Wall Street hat schon wieder neue Hochs markiert. Und nun erwacht auch der DAX – in Frankfurt rückt endlich das Allzeithoch in greifbare Nähe. Der kleine Bruder MDAX m…

Wochenausblick: DAX nähert sich Allzeithoch

In der abgelaufenen Woche legten die Aktienbarometer mehrheitlich zu. Für gute Stimmung sorgten das erste Handelsabkommen zwischen den USA und China sowie ein guter Start in die Berichtssaison. So …

Fonds: Technologieaktien ziehen

Gute bis sehr gute Nachfrage prägt den Handel mit aktiv verwalteten Fonds zu Jahresbeginn. Als klare Gewinner sieht Jan Duisberg Publikumsfonds mit Technologieaktien. Das liege nicht zuletzt an dem…

Aktie im Fokus: SAP auf Rekordniveau – und nun?

Im Langfristchart präsentiert sich das Wertpapier des Softwareunternehmens SAP übergeordnet stark, im abgelaufenen Jahr gelang es der Aktie annähernd 50 Prozent an Wert zuzulegen und dabei ein Jahr…

Die EZB und der Euro-Dollar-Kurs

Auch wenn die Zentralbanken 2019 erneut zu den wichtigsten Treibern der Kapitalmärkte zählten, kann man nicht behaupten, dass der Ratssitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) am kommenden Donners…

Silberpreis – Trendlinie als Taktgeber

Ähnlich wie Gold brach Silber Ende Dezember aus einer Bullenflagge aus, die den Preis mit 18,95 US-Dollar zwischenzeitlich auf den höchsten Stand seit 6. September beförderte. In der Folge zog sich…

Aktie im Fokus: Siemens Healthineers – Analysten sehen Kursziele bis zu 50 Euro

Die Aktie des MDAX-Konzerns Siemens Healthineers notierte am 26. November 2019 auf einem letzten Zwischenhoch von 44,80 Euro. Das Wertpapier korrigierte danach bis auf ein Verlaufstief vom 14. Janu…

Palladium- und Platinpreis im Höhenrausch

Der Goldpreis konnte sich in den letzten Tagen wieder etwas stabilisieren. Vom Tiefpunkt bei $1535 erholte sich der Preis zur Wochenmitte um $20 auf $1.557 je Feinunze. Der Markt ist weiterhin daru…

Aktie im Fokus: Fresenius Medical Care – Bullische Flagge aufgelöst!

Seit dem Kurssturz gegen Ende 2018 auf 55,42 Euro schwankt die Fresenius Medical Care Aktie (FMC) grob seitwärts. Begrenzt wird das Papier durch eine zentrale Hürde um 67,37 Euro. Die jüngste Entwi…