Mehr Informationen zu ETFs auf comdirect Website

  • Neuer ETF-Informer erleichtert Produktauswahl
  • Free-Buy-Aktion für ETFs von ComStage, ETFlab und UBS bis 30. Juni 2011

Die comdirect bank baut ihr Informationsangebot zu börsengehandelten Indexfonds (ETFs) aus. Mehr Übersicht und mehr Navigation bei der Suche nach dem passenden ETF-Produkt gibt es ab dem 17. März 2011. Ein Informer nur zu ETFs steht dann allen Nutzern der comdirect Website kostenlos zur Verfügung.

Die Startseite des neuen ETF-Informers enthält eine Ansicht verschiedener Indices. Mit einem Klick lassen sich alle dazugehörigen ETFs anzeigen. Alternativ lassen sich alle handelbaren ETFs nach Anlagetyp oder Branche sortieren. Eine Suche nach bestimmten Papieren ist über den ETF-Selector möglich. Aktuelle ETF-Neuauflagen sowie Informationen zu den meistgehandelten ETFs und Top-Performern werden übersichtlich dargestellt. Wer einen ETF anklickt, erhält umfassende Informationen zu dem jeweiligen Wertpapier. So werden zum Beispiel die Gesamtkostenbelastung (TER) oder die Wertentwicklung angezeigt. Für kurzfristig agierende Trader wurde eine Intraday-Anzeige ergänzt. “Mit dem ETF-Informer gehen wir auf die spezifischen Informationsbedürfnisse von ETF-Anlegern ein, und schaffen gleichzeitig mehr Übersichtlichkeit in einem schnell wachsenden Markt”, sagt Silvia Danckwardt, Fondsexpertin bei der comdirect bank.

Zum Start des ETF-Informers können Anleger ab sofort von einer Free-Buy-Aktion für ETFs profitieren: Für ETF-Käufe von ComStage, ETFlab und UBS entfallen bis zum 30. Juni 2011 die comdirect Ordergebühren. Die Aktion beinhaltet etwa 150 ETFs, mit denen sich alle relevanten Investmentstrategien abbilden lassen. “Für Anleger, die Unterstützung bei der Zusammenstellung ihres Depots benötigen, haben wir drei verschiedenen Anlagevorschläge zusammengestellt. Sie wurden durch das Institut für Vermögensaufbau geprüft. Damit bieten wir zusätzlich Orientierung bei der Produktauswahl” sagt Danckwardt.

Die Free-Buy-Aktion der comdirect bank im Überblick:

  • Keine comdirect Ordergebühr für rund 150 ETFs von ComStage, ETFlab und UBS vom 15. März 2011 bis 30. Juni 2011.
  • Gültig für alle Käufe über deutsche Börsen und im comdirect LiveTrading über die Handelspartner Commerzbank, Lang & Schwarz sowie Tradegate bei Orders zwischen 1.000 und 25.000 Euro je ETF.
  • Geprüfte Anlagevorschläge vom Institut für Vermögensaufbau.
  • Verkäufe und Sparpläne der comdirect bank sind von der Aktion ausgenommen.

Weitere Informationen unter:

http://www.comdirect.de/etf-kaufaktion sowie unter

http://www.comdirect.de/inf/etfs/index.html (ab 17. März 2011)

Weitere Brokerage Meldugen:

Dow Jones Analyse: Wieder im Aufwärtstrend!

Mit Überschreitung des letzten (Allzeit-) Hochs bei 28.190 befindet sich der Dow Jones wieder im Aufwärtstrend (siehe kobaltblauen diagonalen Linienverlauf), welcher innerhalb seiner Bewegungsphase…

Kommentar zum Wahlausgang in Großbritannien

Am Tag nach der Wahl schrieb der Daily Telegraph von einem Erdrutschsieg der Konservativen nach deren besten Wahlergebnissen seit 1987. Obwohl keine von beiden Parteien sonderlich populär war, zeug…

Gutes tun mit einer Stiftung “light”

Gemeinnützige Projekte langfristig und über den Tod hinaus fördern, diesen ehrenwerten Gedanken haben viele Vermögende. Er passt zudem perfekt in die Vorweihnachtszeit. Das geht natürlich ganz klas…

In 10 Schritten zum Wohlstand

Wie wir mit zehn Entscheidungen finanziell unabhängig werden und uns keine Sorgen mehr über eine drohende Altersarmut machen brauchen, verrät ein neues Buch.Der erste Schritt zur finanziellen Freih…

Vorsicht Paket-Betrug: So shoppen Verbrecher!

In der Adventszeit sind besonders viele Päckchen und Pakete unterwegs. Die Zusteller sind im Vorweihnachtsstress, Online-Shops versorgen uns mit allen nötigen und unnötigen Präsenten, um unseren Li…

Weihnachtseinkäufe: Online sicher bezahlen

Ob verwerflich oder nicht, sei dahingestellt Aber wer sich den vorweihnachtlichen Trubel in den Innenstädten ersparen möchte, bestellt seine Geschenke kurzerhand im Internet. Bezahlt werden kann de…

Ausblick Eurozone – Hoffen auf Spillover aus Deutschland

Die Europäische Zentralbank (EZB) stößt 2020 an ihre Grenzen „Wir erwarten einen unveränderten Einlagenzinssatz für das gesamte Jahr und zudem keine Fortschritte bei der Integration im Eurowährungs…

Consorsbank: Jetzt noch mehr Aktien als Sparplan handelbar

Henry Ford brachte es auf den Punkt „Reich wird man nicht durch das, was man verdient. Reich wird man durch das, was man nicht ausgibt.“ Dieser Tipp gilt nicht nur für Gründer von Automobilkonzerne…

ifo Institut bekräftigt 1,1 Prozent Wachstum für 2020

Das ifo Institut hat seine Prognose zum Wirtschaftswachstum bekräftigt. „Derzeit ist eine gesamtwirtschaftliche Rezession unwahrscheinlich. Für das Jahr 2020 rechnen wir mit einem Anstieg der Wirts…