Was machen die Bullen im Nasdaq 100? – Die Handelsideen für den 26.06.2019

Tickmill: Bei den wichtigsten Indices gab es am zweiten Handelstag der Woche rote Vorzeichen. Gold setzte seine Rally fort, geriet dann allerdings unter Druck. Der US-Dollar notierte nach den Abgaben der Vortage relativ stabil.

Bullen im Nasdaq 100 unter Druck

 

Die am Bewegungshoch von 7.793 Punkten gestartete Korrektur im technologielastigen Nasdaq 100 formt aktuell eine Bullenflagge aus. Dem weiteren regressiven Fortgang bietet der Bereich um das Trendentstehungslevel von knapp 7.600 Punkten sowie das gültige Trendtief bei 7.418 Punkten Unterstützungen.

 

 

Erst bei Notierungen unter dem genannten Trendtief trübt sich das bullische Bild bärisch ein. Dem Ausbruch aus der Flagge durch die Oberseite stellt das Trendhoch knapp unter 7.800 Punkten sowie das Allzeithoch bei 7.861 Punkten beachtenswerte Anlaufstellen auf dem Weg nach oben.

 

GBPJPY mit Verkaufsdruck im Widerstand

 

Der Widerstand am Fortsetzungsbereich des Abwärtstrends um 136,560 JPY sorgt in den vergangen Tagen immer wieder für Verkäufe. Kommt es auf Grund des recht geringen Rücklaufs vom Trendtief bei 135,377 JPY zu einer direkten Progressionsfortsetzung, steht der Test des Jahrestiefs 132,091 JPY auf der Agenda.

 

 

Einer regressiven Ausdehnung hingegen bietet das Korrekturhoch um 138,324 JPY  Orientierung auf der Oberseite des Tagescharts.

 

NZDUSD mit steiler Korrektur

 

Seit dem erneuten Test des multiplen Bodens bei 0,64880 USD sind die Kurse des NZDUSD in einem engen Trendkanal steil angestiegen. Nun kommt es darauf an, wie sich die Händler am nahen Widerstand um die Zwischenhochs bei 0,66850 USD verhalten.

 

 

Bleibt der Markt stark, kann der mit Kursen über 0,66814 USD gebildete Aufwärtstrend durchaus das Hoch bei 0,67825 USD in den Fokus nehmen.

Kommt es allerdings zu Gewinnmitnahmen, finden sich mit Blick in den Trendverlauf der Stunde – Trend innerhalb des steilen Kanals im Tageschart – um die Marken von 0,66104 USD, 0,65890 USD bzw. 0,65542 USD ein paar tieferen Anlaufpunkte auf dem Weg zur Unterstützung bei 0,64880 USD

 

 

 

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko. Durch Leverage kann Kapital schnell verloren werden. 81% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei Tickmill UK Ltd. Überlegen Sie sich, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Verlustrisiko einzugehen.

Aktie im Fokus: Daimler – Rebound-Chance bei 45 EUR

Die deutsche Automobilwirtschaft steckt im Umbruch, das lassen Investoren die Hersteller klar spüren. Nach wie vor beherrscht beispielsweise bei Daimler ein seit 2015 intakter Abwärtstrend das Hand…

Aktie im Fokus: RWE – Analysten sehen zwischen 10 und 40 Prozent Kurspotential

Die Aktie des DAX-Konzerns RWE notierte am 01. Oktober 2019 auf einem letzten Zwischenhoch von 28,82 Euro. Danach fiel die Aktie bis zum 14. November 2019 auf ein Verlaufstief von 25,26 Euro zurück…

Devisen: EUR/USD Chartanalyse

Der US-Dollar konnte zum Wochenschluss gegenüber dem Euro Boden gutmachen, doch diese Bewegung in den Greenback hinein könnte auch dem verlängerten Wochenende geschuldet sein.Am heutigen Montag ble…

Wirtschaftskalender: Ruhiger Start in eine interessante Woche

Die Bank of Japan (Dienstag), die Bank of Canada (Mittwoch) und die Europäische Zentralbank (Donnerstag) werden diese Woche ihre ersten Zinsentscheide des neuen Jahrzehnts bekannt geben.Es wird nic…

Aktie im Fokus: Allianz – Dieses Chartmuster kann sich sehen lassen!

Das Wertpapier der Allianz weist bereits seit 2016 und einem Punktestand von grob 120,00 Euro intakten Aufwärtstrend auf, innerhalb dessen es bis Ende letzten Jahres auf ein Niveau von 225,68 Euro …

DAX Analyse: Neues Jahreshoch hinter uns, neues Allzeithoch vor uns

Dax Analyse vom 19.01.2020 Der DAX ging am Montagmorgen der vergangenen Handelswoche bei 13.499 Punkten in den vorbörslichen Handel. Der Index notierte damit 390 Punkte über der ersten vorbörsliche…

EURUSD – Der Rutsch unter 1,0900 USD rückt wieder in den Fokus!

EURUSD hat am vergangenen Freitag die gesamten Gewinne der vorangegangenen 5 Handelstage wettgemacht und ist in das Widerstandsband um die Marke von 1,1100 US-Dollar zurückgekehrt. Hier könnte man …

Dow Jones Analyse: Ein weiterer Höchststand!

Der Aufwärtstrend im Dow Jones ist intakt und hat im Zuge seiner Bewegungsphase die 29.000er-Marke überschritten und zum Handelsende auch über dieser geschlossen.Die Abfolge von höheren Hochs und h…

Hausse ohne Ende – DAX lauert – MDAX auf Rekordhoch

Sie ahnen es sicher schon Die Wall Street hat schon wieder neue Hochs markiert. Und nun erwacht auch der DAX – in Frankfurt rückt endlich das Allzeithoch in greifbare Nähe. Der kleine Bruder MDAX m…