Britische BIP-Daten übertreffen Erwartungen

XTB: Eine Reihe von makroökonomischen Daten haben ein etwas besseres Bild der britischen Wirtschaft vermittelt als erwartet, wobei Wachstums- und Produktionswerte beide die Prognosen übertreffen. Die Aufwertung beim Pfund war jedoch recht überschaubar, da Devisenhändler weitaus mehr an den neuesten Entwicklungen an der Brexit-Front interessiert sind.

Am britischen Aktienmarkt waren keine großen Kursbewegungen zu erkennen. Der FTSE 100 (UK100) muss nach den Verlusten vom Dienstag erst wieder die 7.400 Punkte-Marke zurückerobern.

WACHSTUMSZAHLEN VERLÄNGERN JÜNGSTE ERHOLUNG
In der Veröffentlichung der monatlichen BIP-Zahlen des “Office for National Statistics” (ONS) gab es eine gute Nachricht für die britische Wirtschaft: Der Anstieg im Februar von 0,2% im Monatsvergleich lag über den erwarteten 0,0%. Dies folgt auf einen Anstieg von 0,5% im Januar sowie einer Aufwärtskorrektur des Rückgangs im Dezember. Auch wenn diese Daten grundsätzlich volatil sind, hat sich der allgemeine Trend zweifellos verbessert.

 

 

 

 

Allerdings ist das Wachstumstempo bei einer Rate von 0,3% in den letzten drei Monaten noch langsam, zudem wird dies durch die künstlich hohe Lagerhaltung (Brexit-Unsicherheit) beeinflusst, so dass die tatsächliche Zahl wahrscheinlich niedriger ist.

In den letzten Monaten wurde sowohl die Industrie- als auch die Fertigungsproduktion etwas wiederbelebt. Dennoch sind die Zukunftsaussichten stark von den Brexit-Entwicklungen abhängig. Quelle: XTB Macrobond

 

 

 

 

 

EURGBP konnte in jüngster Zeit aufwerten, wobei der Bereich um die 0,8655 weiterhin ein entscheidender Widerstand für die Bullen darstellt. Quelle: xStation 5

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 80% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

DAX Analyse: Die Bullen sind weiter im Spiel

Der DAX ging am Montagmorgen der vergangenen Handelswoche bei 13.527 Punkten in den vorbörslichen Handel. Der Index notierte damit 28 Punkte über der ersten vorbörslichen Notierung der Vorwoche, ab…

DAX – Panikverkäufe durch Coronavirus?

Wird der deutsche Markt ebenfalls vom Coronavirus infiziert, könnte dem DAX zum Wochenstart eine deutliche Abverkaufswelle unter die Marke von 13.000 Punkten drohen. Entscheidend ist, ob die Unters…

USD/RUB Analyse: Unterstützung naht

Das Währungspaar US-Dollar (USD) zum russischen Rubel (RUB) nährt sich zu Beginn dieses Jahres einer markanten Mehrfachunterstützung an und könnte an dieser Stelle schon bald zur Oberseite abdrehen…

Dow Jones Analyse: Interessante Korrekturphase!

Der Aufwärtstrend im Dow Jones (siehe kobaltblauer diagonaler Linienverlauf) ist intakt und verläuft derzeit in einer Korrekturphase, die untergeordnet (hier nicht abgebildet) momentumstarke Abverk…

Wochenausblick: DAX setzt sich bei 13.600 Punkten fest

Der DAX präsentierte sich äußerst volatil. Dass der Ausbruch über das alte Rekordhoch den DAX nur auf 13.640 Punkte trieb und der Index daraufhin einen kräftigen Rücksetzer machte kam überraschend. Zum Wochenschluss stabilisierte sich der Index jedoch bei …

Mais Analyse: Hier ist noch der Deckel drauf!

Mais befindet sich in wochenlangem Kampf um eine markante Hürde aus Ende 2019. Zuletzt konnten wieder deutliche Akzente gesetzt werden, der kurzfristige Deckel aus dem abgelaufenen Jahr ist aber no…

Wirecard Stimmrechtsmitteilung: Goldman Sachs erhöht Beteiligung

Stimmrechtsmitteilung1. Angaben zum EmittentenName:Wirecard AGStraße, Hausnr.:Einsteinring 35PLZ:85609Ort:Aschheim b. MünchenDeutschlandLegal Entity Identifier (LEI):529900A8LX4KL0YUTH712. Grund de…

Aktie im Fokus: SAP plant höhere Kapitalausschüttung

Der SAP Aktienkurs litt in der zweiten Jahreshälfte 2019 unter den hohen Erwartungen. Das Allzeithoch konnte im Vorfeld der Quartalszahlen im Juli ausgehebelt werden, bevor es zu Gewinnmitnahmen ka…

DAX pirscht sich an neues Allzeithoch heran – Gute Nachrichten für Bayer-Aktionäre 

Die Anleger bleiben darauf trainiert, kurzfristige Rücksetzer im Deutschen Aktienindex zu kaufen. Mehr Einstiegschancen lässt der aktuelle Bullenmarkt nicht zu. Die Einkaufsmanagerindizes aus Großb…