Skip to content
MENUMENU

DAX: Infineon steigt nach Vorstellung neuer iPhone-Modelle

XTBDie gestrige Wall Street-Session war gemischt. Der S&P 500 und der Dow Jones konnten leicht zulegen, während der Nasdaq fast einen Viertelprozentpunkt tiefer schloss. Die asiatischen Anleger waren hier optimistischer, da der japanische Nikkei (JAP225) um 0,97% zulegte und die meisten chinesischen Aktienindizes deutlich höher gehandelt wurden. Auf der anderen Seite fiel der australische S&P/ASX 200 (AUS200) aufgrund der AUD-Aufwertung um 0,76%.

Die meisten großen europäischen Aktienindizes haben in der Nähe der gestrigen Schlusskurse eröffnet. Der italienische FTSE MIB (ITA40) hat jedoch moderat nachgegeben und lag damit hinter anderen europäischen Pendants zurück. Auf der anderen Seite übertraf der polnische WIG20 (W20) andere Aktienindizes aus der Region stark. Bergbauunternehmen führten die Gewinne an, während Versorger und Raffinerien in den ersten Handelsminuten am schlechtesten abschnitten.


Der DE30 steigt nach dem Ausbruch aus der Unterstützungszone weiter an und testet zum Zeitpunkt des Schreibens den 33er EMA (grüne Linie). Damit liegen wir nur etwas unterhalb des Swing-Levels von Ende Juni (orangener Kreis). Quelle: xStation 5

Die Underperformance der italienischen Aktien zu Beginn der europäischen Handelssitzung könnte sich aus dem La Stampa-Bericht ergeben. Die Tageszeitung behauptet, dass der italienische Finanzminister Giovanni Tria mit seinem Rücktritt gedroht habe. Auslöser soll der auf ihn ausgeübte Druck der Fünf-Sterne-Bewegung sein.

Tria wird von der regierenden Koalitionspartei immer wieder unter Druck gesetzt, Geld für das versprochene Grundeinkommen zu sichern. Laut der Nachrichtenagentur Ansa will sich die Fünf-Sterne-Bewegung im nächsten Jahr mindestens 10 Mrd. für diese Idee sichern. Da Tria versucht, das schwer verschuldete Land wieder auf Kurs zu bringen, wären solche Ausgaben ein großer Rückschlag.

Die Zeitung La Repubblica berichtete, dass Tria sogar dem Premierminister Conte gesagt haben soll, dass er bereit sei, seinen Posten zu verlassen (wenn er das Problem sein sollte). Nach der anfänglichen Underperformance stieg der italienische FTSE MIB jedoch zusammen mit anderen europäischen Aktienindizes.

Unternehmensnachrichten
Infineon (IFX.DE) kann am Donnerstag einige Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Der amerikanische Smartphone-Hersteller Apple hat gestern seine neuen Modelle vorgestellt: iPhones, iPads und Apple Watches. Neben dem Bestseller des US-Unternehmens (iPhone) findet man außerdem Modelle mit einem größeren Bildschirm sowie einige günstigere Versionen.

Da Infineon einer der großen Halbleiterlieferanten von Apple ist, könnten die Absätze neuer Apple-Produkte die Bewertung des Unternehmens erheblich beeinflussen. Auch wenn Apple gestern den Handelstag tiefer schloss, steigt die Infineon-Aktie bisher weiter an.


Infineon (IFX.US) entwickelte sich zuletzt aufgrund schwächerer Prognosen für die Halbleiterindustrie schlechter als erwartet. Allerdings steigt die Aktie heute wieder und versucht, dem gestrigen steilen Rückgang zumindest teilweise entgegenzuwirken. Quelle: xStation 5

Weitere Analysen zum DAX:
DAX kann keine Stabilität vorweisen
DAX mit nur halbherziger Erholung – Wie unabhängig ist die türkische Zentralbank?

Disclaimer
CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.