10.10.2017

Gold wieder auf Kurs

GKFX: In den letzten Tagen konnten sich die Bullen durchsetzen und haben den Goldpreis vor weiteren Verlusten bewahrt. Es war aber auch an der Zeit. Seit dem Hoch bei 1.357 US-Dollar musste ein Rücksetzer von über 90 Dollar hingenommen werden.



Im Tageschart kann man erneut den Ichimoku bei der täglichen Arbeit bewundern. Die Wolke hat mal wieder ganze Arbeit geleistet und den Ausverkauf abgefangen. In den kommenden Tagen ist es wichtig, dass die Bullen mit weiteren Anschlusskäufen die positive Tendenz bestätigen.

Ein nachhaltiges Zurückfallen unter die 1.260er Marke, müsste negativ bewertet werden. In diesem Fall ist mit deutlichem Druck seitens der Bären zu rechnen. Ein Abverkauf bis an die 1.204 wäre die logische Konsequenz.

Auf der Oberseite ist zunächst die 1.313 relevant. Mit einem Sprung über diese Hürde wird das nächste Ziel aktiviert, das sich bei 1.357 befindet. Spätesten dort rechnen wir mit der nächsten Konsolidierungsphase.

In der Stundenausführung hat sich das Chartbild ebenfalls deutlich aufgehellt. Nach Durchbruch des letzten Hochs bei 1.282 wurde der Abwärtstrend gebrochen.

Aus diesem Grund gehen wir von einer Ausdehnung der Aufwärtsbewegung aus. Das nächste Anlaufziel auf der Oberseite liegt bei 1.290 (Goldpreis Rechner ).

Weitere Analysen zu Gold:

Edelmetalle steigen nach schwachem Wochenstart in China

Gold: Risiken liegen nach wie vor auf der Unterseite

Gold: 100-Tage-Linie unter Druck



GKFX Webinare
Aktuelle News zu GKFX
Aktuelle CFD-Broker News
Anzeige