09.08.2017

DAX wieder auf Tauchfahrt

IG: Die geopolitischen Krisen sind wieder auf die Börsenbühne zurückgekehrt. Mit markigen Worten schüren die USA und Nordkorea die Sorgen vor einem Krieg auf der koreanischen Halbinsel.

Die Marktteilnehmer zeigen sich besorgt und verkaufen ihre Dividendenpapiere. Der deutsche Leitindex büßt zur Stunde um rund 1,5% auf 12.113 Punkten an Wert ein und nähert sich damit gefährlich nahe der charttechnischen Unterstützung bei 12.068/12.082 Zählern. Darunter wäre die „runde“ Zahl bei 12.000 Punkten nicht mehr weit entfernt.
 

Nordkorea-Konflikt geht in die nächste Runde

Der Konflikt zwischen den USA und Nordkorea hat sich verschärft. Die Regierung in Pjöngjang hat Washington vor einem Militärschlag gegen die US-Basis auf Guam im Pazifischen Ozean gewarnt.

Infolge des Säbelrasselns kann der Goldpreis als sicherer Hafen profitieren und heute deutlich zulegen. Die Feinunze wird aktuell bei 1.275 USD gehandelt (Goldpreis Rechner ). Auch andere Edelmetalle wie beispielsweise Silber (Silberpreis Rechner ) und Platin legen momentan zu. Der Ölpreis der Sorte WTI nähert sich zum wiederholten Mal der psychologischen Marke bei 50,00 USD je Barrel.

Weitere Analysen zu DAX, Gold, Silber & Co:

DAX: Investoren halten sich von riskanten Werten fern

Gold: Ein Wechselbad der Gefühle

Silber: Jegliche Ausbruchsversuche bislang im Keim erstickt

Dollar und Ölschwäche geht weiter, Gold steigt höher



IG Webinare


Aktuelle News zu IG
Aktuelle CFD-Broker News
Anzeige