06.09.2017

US-Rohöl (WTI): Hurrikan Irma treibt Notierungen an

IG: Die Notierungen des schwarzen Goldes erholen sich seit einigen Tagen deutlich. Nach dem Test der waagerechten Unterstützung bei 46,40 USD konnte auch die dritte abwärts gerichtete Fächerlinie zurückgewonnen werden.
 

Aus charttechnischer Sicht könnte es nun interessant werden. Im Tageschart hat der Ölpreis der Sorte WTI nun den einfachen 200-Tage-Durchschnitt bei aktuell 49,39 USD erreicht. Knapp darüber liegt die psychologische Marke bei 50,00 USD.
 

US-Rohöl (WTI) auf Tagesbasis

WTI_090617

Quelle: IG Handelsplattform


Aber auch die Schiebezone bei 49,46/50,40 USD sollte ernst genommen werden. Daran hatte sich der Ölpreis zuletzt die Zähne ausgebissen. Gelingt es dem Ölpreis, die genannten Widerstände aus dem Weg zu räumen, bestünde weiteres Erholungspotenzial bis zur zweiten Fächerlinie bei 51,14 USD.
 

Allerdings stand die 200-Tage-Glättungslinie einem Vormarsch bereits im Juli und August im Weg. Daher könnte der gleitende Durchschnitt auch diesmal den Bullen einen Strich durch die Rechnung machen. In diesem wäre ein Preisrückgang bis zum 50-Tage-Durchschnitt bei 47,92 USD durchaus denkbar. 


Weitere Analysen zu Rohöl:

WTI bricht durch 47$ und tradet auf entscheidenden Level

Ölpreis: Bald wieder unter 50 Dollar?



IG Webinare


Aktuelle News zu IG
Aktuelle CFD-Broker News
Anzeige