Skip to content
MENUMENU

EUR/JPY: Das sieht nicht gut aus

Die Rallye beim EUR/JPY ist zuletzt ins Stocken geraten. Schließlich wurde die Schlüsselhürde aus einem wichtigen Fibonacci-Retracement und einem Cluster aus gleitenden Durchschnitten nicht nachhal…

S&P 500: Die Statistik spricht für eine Rallye

Nach dem Horror-Monat Oktober haben sich die globalen Aktienmärkte in der ersten Novemberwoche wieder spürbar erholen können. Verloren sie im Oktober noch 8 Billionen Dollar an Marktkapitalisierung…

Einkaufsmanager-Indizes stehen im Fokus

Der deutsche Leitindex machte am Montag keine größeren Kurssprünge und konsolidierte friedlich um 11.500 Punkten. Anleger halten sich vor den US-Midterms zurück. Die gestern vorgestellten Leitplank…

DAX: Auf diese Kursmarken gilt es zu achten

Der DAX hat sich von seinen Mehr-Jahres-Tiefs bei 11.051,04 Punkten losgelöst und sich in der zurückliegenden Woche eindrucksvoll zurückgemeldet. Für den ganz großen Befreiungsschlag hat es am Ende…

Ölpreis WTI testet Aufwärtstrend

ActivTrades: Der Ölpreis WTI musste im Oktober ordentlich einstecken: vom höchsten Stand seit November 2014 mit 76,89 Dollar je Barrel sank die US-Sorte auf 65,36 Dollar je Barrel. Durch den jüngsten Rutsch unter die 200-Tage-Linie ist das Chartbild angeschlagen. Als Unterstützung fungiert aktuell der seit Juni 2017 etablierte Aufwärtstrend bei 76,80 Dollar. Sollte der Ölpreis darunter […]

Dow Jones vor dynamischer Erholung?

Der Dow Jones erlitt in den letzten Tagen einen charttechnischen Infekt als  er seine langfristige Aufwärtstrendlinie bei 25.271 Punkten unterschritt und in der Folge mit 24.445 Punkten auf den tie…

DAX: Absturz oder Erholung?

Der deutsche Leitindex hat erneut eine rabenschwarze Woche hinter sich. Von 11.676 Punkten ging es schnurstracks abwärts auf 11.051 Zähler. Dabei hat der DAX zahlreiche Unterstützungen unterschritt…

EZB-Chef Draghi versetzt dem EUR/USD einen Dolchstoß

ActivTrades: Nicht die EZB-Entscheidung an sich, sondern die Pressekonferenz von Mario Draghi ließ den EUR/USD wie einen Stein auf neue Tiefs plumpsen, was ein Abgleiten auf die psychologisch wichtige Marke von 1,1300 Dollar immer wahrscheinlicher werden lässt. Aber der Reihe nach: Die Europäische Zentralbank hat den Schlüsselsatz zur Versorgung der Geschäftsbanken auf dem Rekordtief von null […]