Akzeptkredit

Der Akzeptkredit ist ein Mittel zur Finanzierung, oft mit eher kurz- bis mittelfristiger Laufzeit. Sehr gute Bonität vorausgesetzt, zieht der Kunde einen Wechsel auf die Bank, den diese wiederum akzeptiert (sog. Bankakzept). Der Begünstigte ist meist ein Gläubiger des Bankkunden, so dass die Bank gegenüber diesem Gläubiger für die Einlösung des Wechsels haftet. Der Akzeptkredit wird besonders zur Finanzierung von Warenlieferungen und im Handel mit ausländischen Geschäftspartnern angewendet.