Basishandel

Als Basishandel wird ein außerbörsliches Geschäft (Futures Handel) bezeichnet, bei dem gleichzeitig ein Future und das dem Future zugrunde liegende Basisinstrument (Basis) am Kassamarkt gekauft und verkauft werden. Es handelt sich um eine Kombination aus Anleihen und Future-Kontrakten, die einen eigenen Preis besitzen.

 

Beim Kauf der Basis wird eine bestimmte Anzahl von Wertpapieren erworben. Gleichzeitig wird eine entsprechende Menge an Futures-Kontrakten verkauft. Ziel ist es dabei, von günstigen Basisbewegungen zu profitieren, also die Differenz zwischen Kassa- und Future-Preis auszunutzen.