Geschlossener Immobilienfonds

Ein geschlossener Immobilienfonds ist eine Form der geschlossenen Kapitalanlage, bei der das Geld der Anleger, gegebenenfalls ergänzt um Fremdmittel, für eine bestimmt Laufzeit in Immobilienprojekte investiert wird. Bei den Objekten handelt es sich meist um Büroimmobilienkomplexe, jedoch erlangen zunehmend Sonderimmobilien wie z.B. Lagerhäuser Beachtung als Investitionsziele.

Der Nachteil dieser Fonds ist die schlechte Handelbarkeit, in der Regel ist das Geld des Anlegers bis zum vertraglich fixierten Ende der Laufzeit gebunden. Das sollten sie über geschlossene Fonds wissen…