Die Knock-Out-Schwelle ist der Kurs des Basiswerts, ab dem eine Option oder ein Zertifikat entweder wertlos verfällt oder evtl. mit einem meist geringen Restbetrag abgegolten wird. Ein Zertifikat mit Knock-out-Schwelle wird daher auch KO-Zertifikat oder Knock-Out genannt. In den Details dieser spekulativen Anlageinstrumente gibt es wichtige Unterschiede, die durch den Emittenten festgelegt werden. Beispielsweise kann definiert werden, ob eine Knock-out-Schwelle während der gesamten Handelszeit erreicht und dadurch das KO ausgelöst werden kann, oder dass das KO nur dann ausgelöst wird, wenn der Basiswert zum Börsenschluss die Knock-Out-Schwelle verletzt.

Nächstes Trading Webinar

Aktuelle Trading Nachrichten