Rezession

Als Rezession bezeichnet man eine Konjunkturphase, in der die Wirtschaft stagnierende bzw. negative Wachstumsraten aufweist. Die übliche Definition besagt, dass wenn nach zwei aufeinanderfolgenden Quartalen (im Vergleich zum Vorjahr) stagnierende bzw. rückläufige Wachstumsraten (d.h. ein sinkendes Bruttoinlandsprodukt) vorliegen, von einer Rezession zu sprechen ist. Bei einer Verschärfung oder einem längerem Anhalten der Rezession spricht man von einer Depression.