Eine Stop-Order ist allgemein ein Handelsauftrag mit Wertpapieren, der erst bei Erreichen eines bestimmten Kurswerts ausgeführt wird. Beispiele sind Stop-Loss-Order und Stop-Buy-Order. Bei einer Stop-Loss-Order werden Aktienpositionen bei Unterschreiten eines festgelegten Kurses automatisch verkauft. Eine Stop-Buy-Order legt fest, dass gewünschte Aktien erst gekauft werden, sobald ihr Kurs einen Mindestwert überschreitet.

Orderarten und Orderzusätze

Nächstes Trading Webinar

Aktuelle Trading Nachrichten