Zinsmethode

Zinssätze werden meist auf ein Jahr berechnet ( p.a. = per annum ).
Im unterjährigen Bereich werden Zinsen jedoch nach allgemein gültigen Methoden berechnet.
Die Deutsche Zinsmethode geht davon aus, dass ein Monat 30 Tage hat und ein Jahr 360, 365 oder 366 Tage hat
Es gibt mehrere nebeneinander gültige Zinsusancen in der Zinsberechnung – sie können zu leichten Abweichungen bei der Zinsberechnung führen.

Zur Zinsberechnung wird die Formel Formel Z = K * p/100 * t/TJahr herangezogen – man gibt die Anzahl der Zinstage als t im Zähler ein, während TJahr als rechnerisches Basisjahr im Nenner stehen soll.