S Broker Aktion: Neuemissionen ohne Ausgabeaufschlag zeichnen

Zum Weltspartag am 31. Oktober 2018 können Anleger beim S Broker ausgewählte Anleihen sowie Zertifikate ohne Ausgabeaufschlag zeichnen.

 

Aktuelle Zeichnungsprodukte ohne Ausgabeaufschlag:

  • Zinsdifferenz-Anleihe (DE000DK0R1M1)
  • 0,65 % Festzins-Anleihe 05/2025 (DE000DK0R1K5)
  • Weltspartags-Anleihe (DE000BLB6V30)
  • Daimler Express-Zertifikat Memory mit Airbag (DE000DK0R2A4)
  • Deutsche Lufthansa Express-Zertifikat Memory mit Airbag 11/2023 (DE000DK0R2C0)
  • ProSiebenSat.1 Media Express-Zertifikat Memory mit Airbag 01/2025 (DE000DK0R2R8)
  • Bayer Express-Zertifikat Relax 01/2025 (DE000DK0R1R0)
  • Express-Zertifikat Relax 01/2025 b.a.d. STXE 600 O + G (DE000DK0R156)
  • Volkswagen Aktienanleihe (DE000DK0R2L1)

In der Zeichnungsfrist entfallen alle Ausgabeaufschläge für die oben genannten Anleihen sowie Zertifikate. Der Rabatt auf den Ausgabeaufschlag wird erst bei der finalen Wertpapierabrechnung abgezogen. Während des Orderprozesses wird aus technischen Gründen der Ausgabeaufschlag ausgewiesen. Eine vorzeitige Schließung seitens der Emittenten ist möglich.

Disclaimer:
Dies ist eine Werbemitteilung. Die in ihr enthaltenen Informationen genügen nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie stellen auch keine Empfehlung der S Broker AG & Co. KG dar, sondern sollen lediglich helfen, Ihre eigenständige Anlageentscheidung zu unterstützen. Für alle Wertpapiere gilt: Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind keine Garantie für eine entsprechende Wertentwicklung in der Zukunft. Bei Darstellungen von Risiken handelt es sich i.d.R. nur um einen Auszug der möglichen Risiken. Eine vollständige Darstellung sämtlicher Risiken kann den allein maßgeblichen Wertpapierprospekten entnommen werden, die beim jeweiligen Emittenten erhältlich sind. Die S Broker AG & Co. KG übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der vorstehenden bzw. der in verlinkten Broschüren und Videos enthaltenden Angaben.

Aktie im Fokus: SAP – DAX-Zugpferd nimmt nächstes Ziel ins Visier!

Technologietitel haben unlängst die etablierten Maschinenbau-Unternehmen als Zugpferde im deutschen Leitindex abgelöst. Eine absolut starke Performance hat das Wertpapier der Softwareschmiede SAP i…

Aktie im Fokus: Cancom – Kurspotential von knapp 20 Prozent?

Die Aktie des MDAX- und TecDAX-Konzerns Cancom notierte am 02. September 2019 auf einem letzten Zwischenhoch von 56,60 Euro. Danach korrigierte die Aktie bis zum 24. Oktober 2019 auf ein Verlaufsti…

BRENT – Im Ölmarkt brennt die Luft!

Der Ölpreis stand gestern erneut unter deutlichem Abgabedruck. Hier ist charttechnisch Luft nach unten. Nach der viertätigen Korrektur fanden die Kurssteigerungen im Brent bei 66,13 USD ein Ende. D…

Aktie im Fokus: Bayer – Papier driftet in Konsolidierung ab!

Ab Mitte des abgelaufenen Jahres befindet sich das Wertpapier des Chemie- und Pharmakonzerns Bayer in einem ungebrochenen Aufwärtstrend und konnte dabei auf ein Verlaufshoch um 75,91 Euro zulegen. …

Wirtschaftskalender: Zinsentscheide und US-Berichtssaison

1000 Uhr | Polen | Einzelhandelsumsätze (Dezember) Erwartung 7,3% / Vorwert 5,9% (jeweils im Jahresvergleich).1000 Uhr | Norwegen | Zinsentscheid der Norges Bank Es wird erwartet, dass die Norges B…

DAX läutet Korrektur ein – EZB arbeitet am Freifahrtschein

Die Anleger nutzen die Unsicherheit über eine mögliche Ausbreitung des Coronavirus als willkommene Gelegenheit, dem Markt die technisch notwendige und darüber hinaus gesunde Abkühlung zukommen zu l…

EURUSD Analyse: Welche Richtung schlägt Lagarde ein?

Nach der Beruhigung des Handelsstreits zwischen den China und den USA richtet sich der Fokus auf Europa. Sowohl die Vorgaben der neuen EZB-Führung, als auch der US-amerikanische Druck auf die EU wi…

DAX steigt auf Allzeithoch

Endlich Der deutsche Leitindex hat einen neuen Rekord markiert. Auch der MDAX erreichte bislang unerreichte Höhen. Der deutsche Aktienmarkt hat sich damit von der gestern schwächeren US-Börse abgek…

Platin Analyse: Händler streichen Gewinne ein…

Übergeordnet herrscht langfristig ein intakter Abwärtstrend bei Platin, der die Notierungen von einst 2.250 US-Dollar auf einen Wert von 755,05 US-Dollar bis Mitte 2018 abwärts gedrückt hatte. Erst…