DAX legt eine Pause ein – Wie lange bleibt die Fed noch locker?

CMC Markets: Zurzeit scheint es so, als könne weder den Bullenmarkt der vergangenen Monate noch seine jüngste Beschleunigung etwas aufhalten – auch nicht die steigenden Renditen der US-Staatsanleihen und auch nicht die Androhung höherer Steuern für Reiche und Unternehmen durch die Biden-Administration.

Die Börsen spielen weiter eine kräftige Erholung vor allem der US-Wirtschaft noch im Sommer dieses Jahres, der S&P 500 hat die Marke von 4.000 Punkten bereits genauso hinter sich gelassen wie der Deutsche Aktienindex die Schallmauer von 15.000 Zählern.

 


 

Interessant könnte es heute Abend werden, wenn das Protokoll der letzten US-Notenbanksitzung veröffentlicht wird. Zwar kamen die Notenbanker noch vor den starken Zahlen vom US-Arbeitsmarkt zusammen, dennoch dürften die höheren Inflationserwartungen schon Mitte März zu Diskussionen innerhalb des Gremiums geführt haben – wie stark und mit welchen Argumenten für eine straffere Geldpolitik, das sind die spannenden Fragen heute Abend.

Und sollten sich die Wirtschaftsdaten weiter so stark entwickeln, dürften auch die ultralockeren Stimmen aus der Geldpolitik mehr und mehr verstummen.

Kurzfristig aber sind Aktien durch die Beschleunigung des Wirtschaftswachstums und die lockere Geldpolitik weiterhin gut unterstützt und Käufe durch systematische Strategien und Aktien-Rückkäufe treiben den Aufschwung am Aktienmarkt zusätzlich an. Eine erneute Konsolidierung bei den Technologiewerten könnte im weiteren Jahresverlauf zwar anstehen, aber die Frage ist, von welchem und dann vielleicht viel höheren Niveau diese stattfindet.

Der Plan von US-Präsident Joe Biden für eine grünere Wirtschaft in Verbindung mit einem Konjunkturpaket in einer noch nie gesehenen Größenordnung könnte auch einen noch nie dagewesenen Boom der US-Wirtschaft und der Nachfrage nach Produkten und auch Aktien auslösen – und dass sowohl der digitalen als auch analogen Wirtschaft.

Disclaimer & Risikohinweis

73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge