DAX tritt auf der Stelle – Wird Gamestop zum Game Stopper der Rally?

CMC Markets: Wird die texanische Einzelhandelskette für Computerspiele und Unterhaltungs-Software Gamestop zum Game Stopper für die Rally bei Technologieaktien?

Ein Tweet des Tesla-Chefs Elon Musk hievt die Aktie nachbörslich auf über 240 Dollar und das Geschehen rund um die Aktie, die Anfang des Jahres noch bei knapp über 17 Dollar notierte, damit noch mehr ins Rampenlicht.

Die US-Notenbank könnte heute Abend verbal gegen diese Geschehnisse intervenieren, damit ein Exempel an Gamestop statuieren und so auch der Gefahr von Hedgefonds-Pleiten, die durchaus auch gesamtmarktrelevant werden könnten, etwas das Momentum zu nehmen.

 


Die Europäische Zentralbank beobachtet unterdessen die Euro-Stärke sehr genau und die Tatsache, dass die Gemeinschaftswährung trotz eines Zinsanstiegs in den USA und der besseren Entwicklung der US-Wirtschaft plötzlich schwächer wurde.

Diese Prüfung unterstreicht auch noch einmal die Bereitschaft der EZB, gegen einen stärkeren Euro zu intervenieren, wenn nötig. Euro-Käufer haben also die EZB gegen sich stehen.

Der Deutsche Aktienindex springt wieder über 13.805 Punkte zurück und neutralisiert damit erneut das bärische Momentum, dass sich hätte unter dieser Unterstützung aufbauen können.

Jetzt warten die Anleger erst einmal die neuen Entwicklungen rund um Gamestop, die Fed und die nachbörslichen Quartalszahlen von Apple, Tesla und Facebook ab, um sich neu zu orientieren.

Disclaimer & Risikohinweis

76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge