DAX verliert den Schwung – US-Techs zeigen Ermüdungserscheinungen

CMC Markets: Die großen Technologieaktien Apple, Facebook, Alphabet und Amazon notieren allesamt aus technischer Sicht in wichtigen Widerstandsbereichen. Dem Nasdaq gelingt es trotz neuem Allzeithoch bislang nicht, seine Rally weiter nach oben auszudehnen. Hier sind gewisse Ermüdungserscheinungen zu beobachten.

 


Auch in Deutschland werden immer wieder positive Nachrichten verkauft. Wie heute etwa bei Teamviewer, die nach starken Quartalszahlen zu den Verlierern im Handel gehören. Hier nehmen Anleger Gewinne mit, da die Tatsache, dass die Mehrheit der Unternehmen in dieser Berichtssaison die Erwartungen übertreffen kann, keine echte Neuigkeit mehr ist.

Nach der Zwischenrally vom Montag ist eine weitere Abkühlung der Kurse jetzt durchaus denkbar. Echte Trendwendesignale gibt es allerdings nur im Deutschen Aktienindex – die großen Indizes an der Wall Street haben noch einmal höhere Hochs ausgebildet.

Ob der bislang abgehängte DAX nun der starken Wall Street nach oben folgen wird oder die Wall Street ihrerseits neue Umkehrformationen ausbildet, muss jetzt beobachtet werden.

Für den Fall, dass die Aktienindizes in den USA drehen, könnte der DAX gleich doppelt unter Druck geraten. Einmal fehlt die Unterstützung aus New York. Zum anderen drückt der starke Euro hier auf die Stimmung. Die derzeitige negative Abkopplung des DAX von den großen US-Indizes ist ein mögliches Warnsignal für die kommenden Tage.

Disclaimer & Risikohinweis

79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge