Dow Jones eröffnet knapp unter 26.000

  • US-Aktien sollten nach einem langen Wochenende wieder deutlich steigen
  • Dow Jones bewegt sich zum ersten Mal über 26.000; S&P 500 (US500) über 2.800
  • Die Citigroup-Aktien steigen nach neuen Berichtszahlen

XTB: Nachdem die Wall Street aufgrund eines gesetzlichen Feiertages (Martin Luther King Jr. Day) am Montag geschlossen blieb eröffneten die US-Indizes heute Nachmittag höher. Trotz der Schließung des Aktienmarktes wurden die Futures immer noch gehandelt und die Gewinne, die darin zu sehen waren deuteten bereits darauf hin, dass es ein guter Wochenstart sein wird.

 

Der US30 bewegte sich weiter nach oben und setzte seine Rallye fort, wobei der Index zum ersten Mal über die 26.000-Marke rutschte. Die Stimmung am Markt war Anfang des Jahres 2018 sehr optimistisch und verbuchte infolgedessen Gewinne von weit über 1.000 Punkten. Der US500 ist ebenfalls gestiegen, während US-Händler den Index auf ein neues Allzeithoch über 2.800 Punkte brachten.

Im Hinblick auf einzelne Aktien wird die Citigroup heute im Fokus stehen, nachdem das Unternehmen seine Ergebnisse fürs 4.Quartal bekannt gegeben hat. Die Bank hat die Erwartungen an ihren angepassten Gewinn je Aktie (1,28 USD gegenüber 1,19 USD) deutlich übertroffen, ebenso wie die Prognosen für den Umsatz (17,26 Mrd. USD gegenüber 17,23 Mrd. USD).

 

Interessanterweise haben wir angesichts des neuen Steuerplans der Republikaner auch eine kreative Buchführung gesehen. Es wurde ein Nettoverlust von 18,3 Mrd. US-Dollar (7,15 US-Dollar pro Aktie) verbucht, der eine nicht zahlungswirksame Belastung von 22 Mrd. US-Dollar (8,43 US-Dollar pro Aktie) im Zusammenhang mit der Steuerreform enthielt.

 

Es scheint so, als hätte sich die Citigroup dazu entschieden, den Verlust zu berücksichtigen. Das Ergebnis für das 4.Quartal ist die bisher schlechteste Performance der Bank. Die Verluste werden unter dem alten Steuersystem registriert und die Gewinne können in das neue System mit niedrigeren Steuern verschoben werden.

 

Die Märkte sehen dies eindeutig als positiv an, da der Aktienkurs vor Handelsbeginn rund 2,5% an Wert gewann und voraussichtlich bei 78,85 liegen wird, dies entspräche einem neuen Allzeithoch.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge