GBP/USD: Britische Industrieproduktion enttäuscht

ActivTrades: Gestern Morgen wurde die Entwicklung der britischen Industrieproduktion im Vormonat veröffentlicht. Mit einem Rückgang in Höhe von 0.2% wurden die Prognosen der Analysten in Höhe von +-0.0% maßgeblich unterschritten. Damit entwickelte sich dieser wichtige Frühindikator für die britische Konjunktur zum 3. Mal in Folge rückläufig, wodurch eine erste Anhebung des britischen Leitzins seit der Finanzkrise von 2008 / 2009 in immer weitere Ferne rückt.

Entgegen der Theorie führte das zu keiner signifikanten Abwertung des Britischen Pfund gegenüber den wichtigen Weltwährungen, insbesondere nicht gegenüber dem US-Dollar. GBP USD Wechselkurs  konnte gestern sogar an Wert gewinnen. Damit notiert das Pair in einer frühen Phase eines Aufwärtstrends auf Tagesbasis. Zum Einen zeigt es seit Ende Januar eine Abfolge von höheren Swing-Hochs und höheren Swing-Tiefs auf Basis des Tagescharts. Zum Anderen fand es nach dem Ausbruch über die Swing-Hochs vom 28. Januar und vom
29. Januar über die psychologisch wichtige Marke von 1.4400 in den vergangenen Handelstagen mehrfach Support auf diesem Level. Darüber hinaus führte der gestrige Handelstag zu einem Ausbruch über das Hoch des Vortags, wodurch ein Anlauf auf das letzte Swing-Hoch auf Basis des Tagesscharts bei 1.4668 unmittelbar bevorstehen könnte.

Dementsprechend halte ich während des heutigen Handelstags Ausschau nach einem Intraday Long-Trade, wobei zunächst auch ein Retracement zur Short-Seite denkbar ist. Sollte im Bereich von 1.4515 Aufwärtsmomentum aufkommen, werde ich mich mit einer Long-Position in Richtung der übergeordneten Bewegung positionieren. Bei einem Ausbruch unter dieses Level könnte sich der Kursverlauf bis 1.4440 fortsetzen. Auf diesem Niveau finden wir einen horizontalen Unterstützungsbereich und eine wichtige Aufwärtstrendlinie auf Basis des 4-Stunden-Charts vor, wodurch vermutlich eine deutliche Zunahme der Kaufaufträge zu beobachten sein wird.

 

Autor: Frank Marian

 

Hinweis: Alle gehebelten Produkte tragen ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansicht von ActivTrades Plc wider. Dieser Kommentar ist nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für künftige Kursentwicklungen. Die Entscheidung, diese Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers. ActivTrades PLC ist von der britischen Financial Conduct Authority (FCA – Registrierungsnummer 434413) zugelassen und wird von dieser reguliert.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75,7 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen. Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge