INDUS Holding erwirbt 46. Beteiligung: Spezialmaschinenbauer in der Nische

INDUS erwirbt 80 % an der PEISELER-Gruppe, Remscheid, und baut damit das Segment Maschinen- und Anlagenbau weiter aus. Der Anbieter hochpräziser Teilgeräte und Schwenkeinrichtungen fu?r Werkzeugmaschinen erzielt einen Jahresumsatz von rund 24 Mio. Euro und beschäftigt rund 170 Mitarbeiter an drei Standorten in Deutschland und den USA. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch das Kartellamt.

 

PEISELER
1819 als Familienunternehmen gegru?ndet, beliefert PEISELER heute weltweit sowohl Hersteller von Werkzeugmaschinen als auch Endkunden in der Automobilindustrie, dem Maschinen- und Schiffsbau, der Medizintechnik, der Uhren- und Elektroindustrie sowie im Flugzeug- und Turbinenbau. Die von PEISELER produzierten Teilgeräte und Schwenkeinrichtungen fixieren und positionieren Werkstu?cke, ermöglichen so eine flexible Abfolge mehrerer Arbeitsgänge in modernen Bearbeitungs- und Fertigungszentren bzw. Transferstraßen und reduzieren folglich Ru?staufwand und Bearbeitungszeiten. Zusätzlich zur Erstausru?stung von Werkzeugmaschinen ergänzen Service- und Nachru?stungsdienstleistungen sowie ein Ersatzteilgeschäft das Leistungsprogramm. Neben der operativen Hauptgesellschaft in Remscheid umfasst die PEISELER-Gruppe eine Betriebsstätte in Morbach sowie eine US-amerikanische Vertriebstochter in Grand Rapids, Michigan.

 

 

Kernkompetenz der PEISELER Gruppe
Kernkompetenz des Unternehmens ist die hochpräzise und technologieintensive Positionierung sowohl kleiner als auch schwerer Werkstu?cke mit hoher Geschwindigkeit. Den Kräften, die bei der schnellen Positionierung auf die bis zu 50 Tonnen schweren Werkstu?cke wirken, begegnet PEISELER mit einer variablen Antriebstechnik sowie speziell angepassten Konstruktionen. "Erhöhte Bearbeitungsgeschwindigkeit und -qualität in automatisierten Produktionsprozessen gewinnen angesichts des allgemein wachsenden Rationalisierungsdrucks weiter an Bedeutung", hebt Dr. Benedict Korischem, geschäftsfu?hrender Gesellschafter PEISELER, hervor. "Hier setzen die Produkte von PEISELER an."

Das Wachstumsfeld Automatisierungs-, Mess- und Regeltechnik steht neben den Bereichen Energie- und Umwelttechnik, Technik fu?r Infrastruktur/Logistik, Medizin- und Gesundheitstechnik sowie Bau- und Sicherheitstechnik im Investitionsfokus der INDUS. Auch der erste Zukauf des Jahres 2017, der Spezialist fu?r Messtechnik M+P INTERNATIONAL, Hannover, liegt im strategischen Zielmarkt Automatisierungs-, Mess- und Regeltechnik.

 

Integration in die INDUS Gruppe
Im Jahr 2001 wurde PEISELER von den derzeitigen geschäftsfu?hrenden Gesellschaftern Dr. Benedict Korischem und Lothar Schwarzlose im Rahmen einer Nachfolgeregelung u?bernommen. Die beiden bisherigen Alleineigentu?mer bleiben auch nach der Integration in die INDUS-Gruppe als Geschäftsfu?hrer in der Verantwortung. „Durch unser mehrstufiges Transaktionsmodell können wir wie gewohnt einen reibungslosen Übergang sichern – sowohl operativ, als auch mit Blick auf Fu?hrung und Kommunikation“, so Ju?rgen Abromeit, Vorstandsvorsitzender der INDUS. „INDUS versteht sich als Summe mittelständischer Unikate, die ihre jeweils besondere Unternehmenskultur bewahren können und sollen.“

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge