Insiderkäufe bei Wilex

In der vergangenen Woche nahmen mehrere Aufsichtsräte der Wilex AG an der Kapitalerhöhung teil. Neben David Ebsworth, der sein Bezugsrecht über 10.000 Aktien zum Kurs von 4,10 Euro ausübte, schritten auch seine Aufsichtsratkollgen Dr. Hauffe mit 1.200 Aktien und Dr. Baur mit 25.086 Aktien ebenfalls zum Ausübungskurs von 4,10 Euro zur Tat.

Auch von operativen Seite gab es zuletzt für die Wilex AG Rückenwind. Am Freitag den 29.11.09 wurde das Biotechunternehmen informiert, dass die Auswertung der vorläufigen Daten der Phase 3-Studien mit dem Diagnostikum REDECTANE früher als angenommen abgeschlossen wurden.

REDACTANE ist ein Mittel zur Erkennung von Nierentumoren dessen Potential mit einem Umsatz von bis zu 100 Mio USD geschätzt wird. Daneben hat die Wilex AG mit RENCAREX einen zweiten Produktkandidaten in der dritten Phase der klinischen Forschung. Dieser Wirkstoff, soll zur Behandlung von Nierenkrebs eingesetzt werden. Die Spitzenumsätze für RENCAREX werden von Experten auf 500 Mio. USD geschätzt. Die Ergebnisse der klinischen Forschung für diesen Wirkstoff werden aber erst für das kommende Jahr erwartet.

Auch die 9-Monatszahlen der Wilex AG zeigten zuletzt einen Aufwärtstrend. So konnten die Münchener Dank ihres belgischen Partners der Pharmagruppe UCB den Verlust in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2008/09 um ein Drittel verringern Der Verlust betrug 11,06 Mio. Euro, nachdem im Vorjahr noch ein Verlust von 16,5 Mio. Euro angefallen war. Die Partnerschaft mit der UCB ist für die Wilex AG ein voller Gewinn, da bei dem Biotechunternehmen derzeit noch alle Wirkstoffe in der Entwicklung stecken und das Unternehmen keine weiteren Erlöse generiert. Durch die Partnerschaft konnte am Anfang des Jahres ein finanzieller Engpass abgewendet werden. Die Kapitalmaßnahme die zum 02.12.2009 stattfindet, könnte bei Ausgabe aller neuen Aktien, zusätzlich einen Bruttoerlös von 14,1 Mio. Euro einbringen. Damit hätte sich der Vorstand ein weiteres Liquiditätspolster geschaffen, um die beiden Produkte RENCAREX und REDACTANE zur Marktreife zu bringen.

Anleger sollten die Gelegenheit nutzen. Aktuell ist das Investment zwar noch mit viel Risiko behaftet. Sollte die Entwicklung von REDECTANE und RENCAREX aber weiter positiv verlaufen hat die Wilex AG noch deutliches Aufwärtspotential.

Stammdaten der Transaktion:

Unternehmen: Wilex AG

Insider: Dr. Georg F. Baur, Aufsichtsrat

Transaktion: Kauf

Volumen: 102.852,60 EUR

Stückzahl: 25086

Ausführungskurs: 4,10 EUR

Wertpapier: ISIN: DE0006614720/ WKN: 661472

Erfassung: Montag, 26.11.2009,

Informationen über WILEX AG:

Branche: Biotechnologie

Börsensegment: Technology All Share Index

Marktkapitalisierung: 62,43 Mio. EUR

Website: www.wilex.com

Portrait des Unternehmens:

Die Wilex AG entwickelt neue Krebstherapien, die auf Antikörpern und niedermolekularen Wirkstoffen basieren. Diese sollen das Wachstum, die Ausbreitung und die Metastasierung von bösartigen Tumoren verhindern. Aktuell befinden sich im Produktportfolio zwei Wirkstoffe in der fortgeschrittenen klinischen Entwicklung.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge