Morgenticker am 19. Januar 2021

XTB: Die Aktien in Asien notierten höher, wobei der Nikkei um 1,4%, der S&P/ASX 200 um 1,2% und der Kospi um 2,6% zulegten. Die Indizes aus China wurden überwiegend schwächer gehandelt.

– Der DE30-Future deutet auf eine höhere Eröffnung der europäischen Sitzung hin.

– Laut den vorbereiteten Bemerkungen wird die nominierte Finanzministerin Janet Yellen dem Finanzausschuss des US-Senats sagen, dass auf niedrige Kreditkosten große Maßnahmen folgen sollten, um den Aufschwung anzukurbeln.

– Der italienische Premierminister Giuseppe Conte hat gestern die Vertrauensabstimmung in der Abgeordnetenkammer gewonnen. Er wird sich heute der Vertrauensabstimmung im Senat stellen.

 


 

– Laut einem Bericht von Bloomberg wird die Europäische Union heute einen Plan vorstellen, der die internationale Rolle des Euro stärken soll.

– Laut Reuters wird Trump in einem der letzten Schritte während seiner Präsidentschaft die Reisebeschränkungen für europäische Länder sowie Brasilien aufheben. Die Entscheidung wird wahrscheinlich wieder rückgängig gemacht, sobald Biden das Amt übernimmt.

– Das Wall Street Journal berichtet, dass einige Ökonomen erwarten, dass die chinesische Wirtschaft bis 2028 die Parität mit den USA erreichen wird (fünf Jahre früher als in den Prognosen vor Trump).

– Der Bitcoin wird nahe 36.500 Dollar gehandelt.

– Die Edelmetalle und der Ölpreis notieren höher.

– Der AUD und der NZD sind die am besten abschneidenden Hauptwährungen, während der JPY und der CHF am meisten zurückbleiben.

Die Gesamtzahl der Coronavirus-Fälle übersteigt 96 Millionen, nachdem gestern 475 Tausend neue Fälle gemeldet wurden. Quelle: Worldometers, XTB

Die Gesamtzahl der Coronavirus-Fälle übersteigt 96 Millionen, nachdem gestern 475 Tausend neue Fälle gemeldet wurden. Quelle: Worldometers, XTB

Disclaimer & Risikohinweis

77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge