Wirtschaftskalender: EMIs aus Europa und den USA

XTB: ++ EMI-Daten aus Deutschland am Morgen ++ EZB-Präsident Draghi spricht vor EU-Parlament über Geldpolitik ++ EMI für das verarbeitende Gewerbe aus den USA dürfte unverändert bleiben ++

09:30 Uhr | Deutschland | Einkaufsmanagerindizes (September): Die EMIs aus Deutschland stiegen im August an, was jedoch nichts daran änderte, dass der Wert für das verarbeitende Gewerbe tief im „Rezessionsgebiet” liegt. Solange im verarbeitenden Gewerbe keine deutliche Erholung zu erkennen ist, könnte sich die Stimmung in Europa weiter verschlechtern.

Es wird erwartet, dass sich der Index für den Fertigungssektor weiter erholt und auf 44 Punkte steigt, während der Index für den Dienstleistungssektor auf 54,3 Punkte sinken sollte.

10:00 Uhr | Eurozone | Einkaufsmanagerindizes (September): Die Marktauswirkungen der europäischen EMIs dürften gering sein, da sich die Anleger hauptsächlich auf die deutschen Daten konzentrieren. Dennoch hilft die Verfolgung der europäischen Daten, den allgemeinen Zustand der europäischen Konjunktur zu beurteilen.

Der Markt erwartet, dass der EMI für das verarbeitende Gewerbe von 47 auf 47,3 Punkte steigt und der Index für den Dienstleistungssektor auf 53,3 Punkte fällt.

10:00 Uhr | Polen | Bauproduktion (August): In der vergangenen Woche standen zahlreiche makroökonomische Daten aus Polen an, und in dieser Woche scheint es nicht anders sein. Die heutigen Bauproduktionsdaten für August dürften einen Anstieg von 3,2% im Jahresvergleich aufweisen.

15:45 Uhr | USA | Einkaufsmanagerindizes (September): In den USA konzentrieren sich die Anleger eher auf die ISM-Daten als auf die EMIs. Die vorläufigen EMIs werden jedoch vor den ISM-Daten veröffentlicht. Es wird erwartet, dass der Wert für das verarbeitende Gewerbe unverändert bei 50,3 Punkten bleibt, während der EMI für den Dienstleistungssektor eine Verbesserung aufweisen sollte. Die ISM-Indizes werden nächste Woche veröffentlicht.

HEUTIGE ZENTRALBANKREDEN
– 11:15 Uhr | Tenreyro von der BoE
– 15:00 Uhr | EZB-Präsident von der EZB
– 15:50 Uhr | Williams von der Fed
– 17:30 Uhr | Daly von der Fed
– 19:00 Uhr | Bullard von der Fed
– 19:00 Uhr | Lane von der Fed

 


 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge