Asset-Backed-Security

Eine Asset-Backed-Security (ABS) ist ein handelbares Wertpapier, welches durch Vermögensgegenstände unterlegt ist. Unternehmen geben dabei ihre Forderungen an eine eigens für diesen Zweck geschaffene Tochtergesellschaft weiter, welche diese ABS schließlich emittiert. Dabei handelt es sich oft um Forderungen, die in Raten beglichen werden, wie Leasingforderungen oder Autokredite.