Auslandsanleihen

Bei Auslandsanleihen handelt es sich um von ausländischen Emittenten herausgegebene Anleihen, die in Deutschland (bzw. im Euro-Raum) aufgelegt werden. Es gibt dabei Euro-Auslandsanleihen (Denomination, Zins- und Tilgungszahlung in Euro) und Währungsanleihen (Denomination, Zins- und Tilgungszahlung in außereuropäischer Währung).

 

Aber auch im Inland emittierter Anleihen, die auf eine ausländische Währung lauten, werden als Auslandsanleihen bezeichnet. Ziel von Auslandsanleihen ist es, die günstigsten Zinssätze an internationalen Kapitalmärkten auszunutzen. Durch die Kopplung an eine ausländische Währung besteht für Anleger ein zusätzliches Wechselkursrisiko.