Die gleitende Durchschnittslinie ist die Visualisierung mehrerer arithmetischer Mittelwerte. Dabei wird auf eine Datenreihe zurückgegriffen, deren Einzeldaten sukzessive addiert und durch die Anzahl der zusammengefassten Punkte geteilt werden. Somit ergibt sich ein Glättungseffekt, der starke Schwankungen eliminiert. Eine bekannte gleitende Durchschnittslinie im Börsenbereich ist die 200-Tage-Linie, bei der dem Tageskurs eines Wertpapiers der gemittelte Kurs der letzten 200 Tage über eine Zeitachse aufgetragen gegenüber gestellt wird.

Nächstes Trading Webinar

Aktuelle Trading Nachrichten