Implizite Volatilität

Die implizite Volatilität gibt Nachweis auf die von Marktteilnehmern erwartete Schwankungsstärke. Sie wird über aktuelle Marktpreise am Terminmarkt berechnet. Als Indikator oder besser Barometer für die implizite Volatilität gilt der VDAX-NEW, der Volatilitätsindex in Deutschland.


Bei Optionsscheinen und Optionen wird die implizite Volatilität hauptsächlich zur Preisbewertung genutzt. Die implizite Volatilität wird statistisch auf der Basis der historischen Volatilität berechnet. Weitere Informationen zur Volatilität im Finanzwissen-Spezial!