MENUMENU

Börsen Lexikon A-Z

Index-Gewichtung

Index-Gewichtung ist ein finanzmathematisches Verfahren, das Mittelwerte aus vorliegenden Einzelwerten ermittelt. Dabei soll ein Index möglichst genau wiedergegeben werden, also seine Gewichtung im Gesamtumfeld getroffen werden. In die Berechnung gehen die Häufigkeit des Auftretens der Einzelwerte ebenso ein, wie Umsatzmengen und andere Faktoren. Die Berechnung von Indexzahlen stützt sich zudem auf das standardisierte Basisjahr, gegebenenfalls auch auf ein standardisiertes Beobachtungsjahr. Im Ergebnis der Index-Gewichtung ist beispielsweise der Anteil einer Aktie an der Gesamtheit (aller im Index erfassten Aktien) bestimmt.