Investmentfonds (Fonds)

Investmentfonds sammeln das Kapital ihrer Anleger, um es in viele verschiedene Kapitalanlagen, beispielsweise Aktien oder Anleihen, aufzuteilen. Der Vorteil für den Fondsanleger ist, dass er sein Geld auf zahlreiche Wertpapiere verteilt und somit weniger Risiko als mit der Anlage in einzelne Aktien oder Renten eingeht. Es gibt zahlreiche Fondsarten, die bekanntesten sind Fonds für Aktien, Anleihen, Immobilien oder Mischfonds. Fondsanteile können direkt über die Fondsgesellschaft, aber häufig auch an der Börse gehandelt werden. Rechtlich gesehen sind Fonds Sondervermögen, d. h. das Geld der Anleger ist im Falle der Pleite einer Fondsgesellschaft geschützt.