komparativer Kostenvorteil

Ein komparativer Kostenvorteil liegt in der Wirtschaftstheorie dann vor, wenn Land, eine Region, ein Unternehmen oder eine Person dazu in der Lage ist, ein Gut zu geringeren Opportunitätskosten zu produzieren als die Konkurrenz beziehungsweise anderweitig Opportunitäten auszunutzen, beispielsweise Zinsopportunitäten.