Widerstand & Unterstützung

Eines der wichtigsten Bestandteile der technischen Analyse ist die Erkennung und Beachtung von Widerständen und Unterstützungen, da diesen eine höhere Bedeutung zugeschrieben wird als Trendlinien.

Als ein Widerstand ist eine waagerechte Linie zu bezeichnen, die mehrere Hochpunkte in einem Chart auf einem bestimmten Niveau verzeichnet. Es wirkt also als Begrenzung nach oben und der Kurs versucht immer wieder an diesen Punkt heranzulaufen und prallt nach unten ab. Ein Widerstand und eine Unterstützung sind stärker und aussagekräftiger, je öfter diese angelaufen werden. Daher kann ein Kurs nur mit genügend innerer Stärke diesen Widerstand überwinden und somit ein Kaufsignal erzeugen.

Nachdem der Widerstand nach oben hin aufgelöst wurde, wandelt sich dieser automatisch  in eine Unterstützung um und begrenzt den Spielraum nach unten. Nach einem Kaufsignal kann man häufiger Pullback-Bewegungen an die Unterstützung betrachten, da in deren Bereich Käufer weiter zukaufen.

 

Mehr zum Finanzwissen: Technische Analyse …