Skip to content
MENUMENU

Welche Punkte sollte man vor dem Abschluss in jedem Fall beachten?

Vor dem Abschluss eines Vertrags sollte man in jedem Fall verschiedene Vergleichsangebote einholen. Anhand dieser Punkte kann man schnell beurteilen, ob die monatlich zu zahlenden Prämien bei einer Gesellschaft eventuell wesentlich günstiger sind als bei anderen.

Bei einem solchen Vergleich sollte man jedoch vorsichtig sein, schließlich können sich auch die Vertragsbedingungen bei verschiedenen Gesellschaften unterscheiden, so dass die Höhe der Prämien nicht einfach vergleichbar ist.

 

In jedem Fall sollte man darauf bestehen, von der jeweiligen Gesellschaft eine transparente Aufstellung über die Kosten für den Abschluss zu bekommen.

Zwar muss man an den jeweiligen Versicherungsvertreter nicht direkt Gebühren zahlen, dieser erhält von der Gesellschaft jedoch eine gewisse Abschlussprämie, die vom Versicherten indirekt über seine Prämie gezahlt wird. Ist die Abschlussprämie also besonders hoch, spiegelt sich das auch in den monatlichen Prämien wieder.

Lebensversicherung als Kapitalanlage

 

Beim Abschluss einer LV als Kapitalanlage sollte man zusätzlich zur Prämienhöhe noch weitere Punkte beachten. Versicherungsgesellschaften müssen eine gesetzlich vorgeschriebene Mindestverzinsung bieten, darüber hinausgehende Beträge sind nicht garantiert, sondern lediglich Beispiele.

Ein Blick auf die Auszahlungen der vergangenen Jahre kann Aufschluss darüber geben, ob der Versicherer in diesem Zeitraum überdurchschnittlich hohe Renditen erwirtschaftet hat. Das ist zwar noch keine Garantie für die Zukunft, ist aber zumindest schon ein erster Anhaltspunkt dafür, dass das Unternehmen bislang gut gewirtschaftet hat.

 

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist der Zeitpunkt, zu dem die Abschlusskosten anfallen. In der Regel werden diese in den ersten zwei bis drei Jahren von den Beiträgen abgezogen, bei einigen Verträgen geschieht dies jedoch über die gesamte Laufzeit verteilt in niedrigerer Höhe.

Für den Versicherten ist es normalerweise günstiger, dass die Abschlusskosten so früh wie möglich abgedeckt sind, da die anschließend eingezahlten Beträge in voller Höhe verzinst werden und später vom Zinseszinseffekt profitieren.

Welche Kosten kommen auf mich durch den Abschluss zu?

 

Prinzipiell entstehen durch die Unterschrift unter den Versicherungsvertrag nur die monatlichen Prämien als Kosten. Als Versicherter muss man also nicht befürchten, darüber hinaus noch weitere Gebühren oder Einmalzahlungen leisten zu müssen.

Wie sich die Prämien jedoch zusammensetzen, ist von Gesellschaft zu Gesellschaft unterschiedlich und beeinflusst die Höhe der monatlichen Zahlungen enorm, der Kunde zahlt seine Gebühren also indirekt.

 

Grundsätzlich setzt sich die Höhe der Prämie aus einer Reihe von Faktoren zusammen. Dazu zählen zum einen die Leistungen, die die Gesellschaft an ihre Versicherten auszahlt, ebenso wie die Kosten für die dazu nötige Verwaltung. Allein die Höhe der Verwaltungskosten ist bei jeder Versicherung bereits sehr unterschiedlich.

Die Versicherungsvertreter, bei denen Kunden ihre Verträge abschließen, erhalten zudem eine Abschlussgebühr, die sich ebenfalls von Gesellschaft zu Gesellschaft unterscheidet. Besonders niedrig sind diese Abschlussgebühren natürlich bei so genannten Direktversicherungen, bei denen man seinen Vertrag über das Internet abschließen kann.

 

Mehr zur Lebensversicherung: