Macquarie

Die Daten zu Macquarie werden gerade überarbeitet. Bitte schauen Sie zu einem späteren Zeitpunkt noch mal bei uns vorbei.

Macquarie ist durch die Übernahme des Geschäftsbereichs für Derivate und strukturierte Produkte der deutschen Privatbank Sal. Oppenheim entstanden. Die Übernahme wurde zum 06. April 2010 vollzogen. Die neue Plattform für Derivate und strukturierte Produkte trägt nun den Namen Macquarie. Durch den Zusammenschluss verbinden sich Tradition der Privatbank Sal. Oppenheim mit der Moderne der Macquarie Gruppe aus Australien.

Macquarie-Kunden werden von der Verschmelzung beider Institute im Bereich der Derivate und strukturierten Produkte profitieren können. Neben der bekannten Produktinnovativität und dem geschätzten Kundenservice von Sal. Oppenheim werden die Kunden auch ein finanzstarkes Institut an ihrer Seite wissen. Zudem besticht die Macquarie Gruppe durch eine hohe asiatische Expertise.

Die Macquarie Gruppe ist eine international tätige Großbank und in Form der Macquarie Bank International Limited und Macquarie Capital (Europe) Limited seit 1989 auch in Deutschland tätig. Die Dienstleistungen der Macquarie Gruppe in Deutschland konzentrieren sich hauptsächlich auf die Geschäftsbereiche Financial Products und Corporate Advisory.
Als Emittent im Bereich Derivate und strukturierte Produkte firmiert man unter der Marke Macquarie. Im Angebot sind derzeit über 50.000 Produkte, darunter Anlagezertifikate, Hebelprodukte, Aktienanleihen und Zertifikatefonds. In Deutschland ist Macquarie mit Niederlassungen in Frankfurt und München vertreten. Macquarie kann auf die langjährige Erfahrung und Expertise der Mitarbeiter von Sal. Oppenheim zurückgreifen und gehört zur englischen Tochter Macquarie Capital (Europe) Limited. Damit unterliegt auch die in Deutschland tätige Macquarie der englischen Finanzaufsicht FSA (Financial Services Authority).

Die Macquarie Bank Limited garantiert für die Emittentin Macquarie bzw. Macquarie Structured Products (Europe) GmbH. Damit tritt die Macquarie Bank Limited für sämtliche Verpflichtungen aus Produkten der Emittentin ein. Auch das Market Making wird durch konzerneigene Strukturen durchgeführt. Aus diesen Gründen ist auch das Konzern-Rating der gesamten Gruppe von Belang, wenn es z.B. um das Emittentenrisiko geht.

Zum globalen Leistungsangebot von Macquarie gehören neben dem klassischen Private Wealth Management, das institutionelle Asset Management und das Investment Banking für anspruchsvolle Privat- und Firmenkunden. Weltweit arbeiten in 28 Ländern an 70 Standorten derzeit ca. 15.500 Mitarbeiter für die Macquarie-Gruppe, davon in Europa 1.450 Mitarbeiter an 14 Standorten in 10 Ländern. In Europa und auch in Deutschland ist Macquarie neben dem Bereich Strukturierte Produkte/Derivate (structured products and derivatives) auch in Bereichen wie M&A, Fixed Income, Commodities (Rohstoffe), FX (Devisenhandel), Financial Services und Equity Capital Markets engagiert.

Die Macquarie Gruppe ist ein australisches Unternehmen und an der australischen Börse als Macquarie Group Ltd. (ISIN AU000000MQG1/ WKN A0M6VH) gelistet. Im Bereich der Strukturierten Produkte/Derivate gilt Macquarie als die Nummer 1 in Asien, Südafrika und Australien. Per 30. September 2010 verwaltete Macquarie Vermögenswerte in Höhe von 226 Milliarden Euro. Aufsichtsbehörde für jegliche Bankaktivitäten der Bankengruppe ist die australische Aufsichtsbehörde APRA.

Webinare von Macquarie Webinare

Keine Inhalte gefunden

Macquarie Nachrichten Nachrichten

Kontaktdaten Macquarie Kontaktdaten

Telefon
+49 69 5095 78700

Weitere Kapitalanlage Gesellschaften Weitere Kapitalanlage Gesellschaften